Close

Anmelden

.

Passwort muss zwischen 8 und 64 Zeichen lang sein

.
Passwort vergessen

Noch kein Benutzerkonto Registrieren

Dreiergipfel" des Jazz mit u.a. Heikki Sarmanto

Das Finnland-Institut in Deutschland lädt herzlich ein zu einem

"Dreiergipfel" des Jazz mit
Heikki Sarmanto, Klavier Juhani Aaltonen, Saxophon Kalle Kalima, Gitarre Do 15.3.2007, 19.00 Uhr im Finnland-Institut, Georgenstr. 24 (1. OG), 10117 Berlin Tel. (030) 520 02 60 10, info@finstitut.de, www.finnland-institut.de Eintritt: 8 Eur / ermäßigt 5 Eur Die Musiker Heikki Sarmanto und Juhani Aaltonen haben weit über ihr Heimatland Finnland hinaus Jazz-Geschichte geschrieben. Die beiden Jazz- Legenden präsentieren sich mit dem in Berlin ansässigen Jazz-Gitarristen Kalle Kalima für dieses Konzert-Duo in einer neuen Formation. Es wird improvisierter Jazz zu Gehör gebracht, der an Kammermusik ...

BERLIN Do 15.3.2007, 19.00 Uhr Jazz-Konzert Heikki Sarmanto, Klavier Juhani Aaltonen, Saxophon Kalle Kalima, Gitarre Ort: Finnland-Institut, Georgenstr. 24, 10117 Berlin, Tel. (030) 520 02 60 10, Fax (030) 520 02 60 29, info@finstitut.de, www.finnland-institut.de direkt am Bahnhof Berlin-Friedrichstraße Eintritt: 8,– € / ermäßigt 5,– € --------------------------------------- POTSDAM Fr 16.3.2007, 20.00 Uhr Ort: Friedrichskirche, Weberplatz, 14482 Potsdam-Babelsberg Verkehrsverbindung: S-Bahn Babelsberg Eintritt: 5,– € / ermäßigt 3,– € Eintrittskarten sind erhältlich in der Ticketeria (Friedrich-Ebert-Str. 18, Potsdam, und im SternCenter Potsdam) sowie im Gemeindebüro, Schulstr. 8c, Potsdam-Babelsberg/Frau Hohmann, Tel. 0331-70 88 62 Mitveranstalter: Evangelische Kirchengemeinde Babelsberg und Collegium Musicum Potsdam Die Jazzmusiker Heikki Sarmanto, Juhani Aaltonen und Kalle Kalima geben mit diesem Konzert ihr Debüt als Trio. Heikki Sarmanto und Juhani Aaltonen sind schon jahrzehntelang zusammen aufgetreten. Diesmal ist als Gast der junge finnische Jazz-Gitarrist Kalle Kalima mit von der Partie. Es wird improvisierter Jazz zu Gehör gebracht, der an Kammermusik angelehnt ist. Es handelt sich zum größten Teil um Kompositionen von Heikki Sarmanto. Der Komponist und Pianist HEIKKI SARMANTO (geboren 1939) gehört zu den führenden Jazz-Musikern Finnlands. Für seine Symphonien, Orchester- und Jazzkompositionen hat er international große Anerkennung erfahren. Sarmanto studierte an der Sibelius Akademie, Helsinki, und war der erste finnische Jazz-Musiker, der ein Stipendium des Berklee College of Music in Boston erhielt. Bereits 1970 wurde er in seinem Heimatland zum Jazz-Musiker des Jahres gewählt und gewann im folgenden Jahr erste Preise in den Kategorien Klavier als auch Combo beim Montreux Jazz Festival. Sein symphonisches Jazz-Poem Suomi wurde 1988 in der Carnegie Hall von seinem eigenen Quartett und dem New York Pops Orchestra uraufgeführt. 1995 fand die Uraufführung seines Concertos Hearts für symphonisches Orchester und Jazz-Ensemble mit dem Finnischen Radiosymphonieorchester statt. Im September 1998 wurde Sarmanto zum künstlerischen Direktor des UMO Jazz Orchestra ernannt. Mehr als 30 Plattenaufnahmen sowie die Zusammenarbeit mit Jazz-Legenden wie Sonny Rollins, Art Farmer, Helen Merrill and George Russell zeugen von der internationalen Wertschätzung seiner Arbeit. JUHANI AALTONEN (geboren 1935) ist Jazz-Saxophonist und -flötist. Er absolvierte zunächst eine Ausbildung als Hornist. 1961 begann er an der Sibelius-Akademie das Studium der klassischen Flöte, das er am Berklee College of Music in Boston fortsetzte. Nach seiner Rückkehr nach Finnland arbeitete er vorrangig im Duo mit Edward Vesala, daneben auch mit Henrik Otto Donner, Heikki Sarmanto und Seppo Paakkunainen und erlernte autodidaktisch das Saxophonspiel. 1968 wurde er als Jazzmusiker des Jahres ausgezeichnet; 1974 erschien sein erstes Soloalbum Etiquette. 1975 gehörte er zu den Gründern der Band UMO, der er bis 1986 angehörte. Aaltonen arbeitete in den 1990er-Jahren vorrangig mit Sarmanto zusammen, 2001 erschien ihr Album Rise. Mit dem Trio-Album Mother Tongue gewann er 2003 den Jazz-Emma (den finnischen Grammy). KALLE KALIMA (geboren 1973) begann seinen Klavierunterricht mit sechs Jahren. Fünf Jahre später wechselte er zur Gitarre und hat dies nach eigener Aussage nie bereut. Er studierte an der Sibelius Akademie in Helsinki und der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin bei Raoul Björkenheim und John Schröder. Kalle Kalima hat in den vergangenen Jahren mit dem Trompeter Tomasz Stanko und dem Multi-Instrumentalisten Jimi Tenor, den Saxophonisten Daniel Erdmann, Ben Abarbanel-Wolff, Harri Sjöström, Volker Schlott, Henrik Wahlsdorf und Adam Peroncik, den Bassisten Sirone, Chris Dahlgren, Carlos Bica & Ed Schuller, dem Gitarristen Marc Ducret, den Pianisten Mircea Tiberian und Jo Bartmes, den Schlagzeugern Maurice De Martin und Mikko Hassinen, dem Komponisten Simon Stockhausen und den Bands Babybonk and Rhythm Taxi zusammengearbeitet.

Left Arrow
Right Arrow

Ähnliche Beiträge

Bearbeiten
Veranstaltungen

Norden’s Nachtigall Tuija Komi

"Joulu & Jul" - Nordischer Weihnachtszauber...

Bearbeiten
Veranstaltungen

Weihnachtsmarktguide 2018

Inken von Finntastic hat in ihrem Blog eine Zus...

Bearbeiten
Veranstaltungen

Jaakko Laitinen & Väärä Raha • Herbsttour 2018

Jaakko Laitinen & Väärä Raha kommen wieder ...

Bearbeiten
Veranstaltungen

Ab heute: Festival Kultur Aus Finnland

Heute ist es so weit: Festival Kultur Aus Finnl...

Bearbeiten
Veranstaltungen

DFG-Tournee mit dem Duo VALOS vom 1.-12.11.18

Zwei junge Finnen mit Fantasie: Panu Valo (Gesa...

Kommentare

Um zu kommentieren bitte Anmelden

Fail GraphicBitte überprüfe deine Angaben. Vielen Dank.

Success RocketHat geklappt. Vielen Dank.

Cookie Warnung

Akzeptieren Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.