Close

Anmelden

.

Passwort muss zwischen 8 und 64 Zeichen lang sein

.
Passwort vergessen

Noch kein Benutzerkonto Registrieren

Rainer Domisch in Ottobrunn

Rainer Domisch in Ottobrunn bei München Für den 6. Mai hatte die Friedrich-Ebert-Stiftung/Bayernforum der DFG-Bundesgeschäftsstelle eine Einladung zum Vortrag mit dem Thema „Was machen Finnlands Schulen besser?“ des auch in DFG-Kreisen bekannten und geschätzten Bildungsexperten Rainer Domisch übermittelt. Hubert Kleine, stellvertretender DFG-Bundesvorsitzender, hat sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, Herrn Domisch, der seit Jahrzehnten in Finnland lebt und dort als Bildungsberater (opetusneuvos) beim Zentralamt für Unterrichtswesen tätig ist, persönlich kennenzulernen und aus erster Hand zu erfahren, warum das finnische Bildungssystem so erfolgreich ist, unter anderem: In Finnland lernen alle Schüler bis zur neunten Klasse gemeinsam; die Lehrer bemühen sich zusammen mit anderen Fachkräften, die Kinder und Jugendlichen individuell zu fördern und ein Vertrauensverhältnis zu ihnen aufzubauen;

von DFG , 14.05.2009 — 0 Kommentare

Rainer Domisch in Ottobrunn bei München Für den 6. Mai hatte die Friedrich-Ebert-Stiftung/Bayernforum der DFG-Bundesgeschäftsstelle eine Einladung zum Vortrag mit dem Thema „Was machen Finnlands Schulen besser?“ des auch in DFG-Kreisen bekannten und geschätzten Bildungsexperten Rainer Domisch übermittelt. Hubert Kleine, stellvertretender DFG-Bundesvorsitzender, hat sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, Herrn Domisch, der seit Jahrzehnten in Finnland lebt und dort als Bildungsberater (opetusneuvos) beim Zentralamt für Unterrichtswesen tätig ist, persönlich kennenzulernen und aus erster Hand zu erfahren, warum das finnische Bildungssystem so erfolgreich ist, unter anderem: In Finnland lernen alle Schüler bis zur neunten Klasse gemeinsam; die Lehrer bemühen sich zusammen mit anderen Fachkräften, die Kinder und Jugendlichen individuell zu fördern und ein Vertrauensverhältnis zu ihnen aufzubauen; der Lehrerberuf ist hoch angesehen; die Schulen genießen das Vertrauen der Bevölkerung. Trotz anspruchsvoller Lehrpläne liegt die Abiturquote in Finnland wesentlich höher als in Deutschland. Näheres zu dem Vortrag siehe unter www.bayernforum.de -> “Bayern macht Schule“. (Foto: Akademie Bad Wildbad)

Kommentare

Um zu kommentieren bitte Anmelden

Fail GraphicBitte überprüfe deine Angaben. Vielen Dank.

Success RocketHat geklappt. Vielen Dank.