Close

Anmelden

.

Passwort muss zwischen 8 und 64 Zeichen lang sein

.
Passwort vergessen

Noch kein Benutzerkonto Registrieren

Ausstellung in Berlin

Das Finnland-Institut und Galerie Elm75 laden Sie herzlich zu folgender Veranstaltung ein: Tuomo Rosenlund – Between the Lines Ausstellungseröffnung Samstag, 4. Juli 2009, 18–22 Uhr 4. Juli bis 1. August 2009 , Öffnungszeiten: Do–Sa 16–20 Uhr Ort: Galerie Elm75, Weserstr. 164, 12045 Berlin, www.elm75.de Verkehrsanbindung: U7 Rathaus Neukölln Auskunft: Stefan E. Thiele, Tel. 0171 485 75 38 Abbildung: Men Talk about Their Feelings 16. Teil (100 x 70 cm, Acryl & Öl auf Leinwand, 2009). Weitere Informationen unter "mehr ...

von DFG , 30.06.2009 — 0 Kommentare

Dem finnischen Mann wird oft vorgeworfen, dass er kaum über seine Gefühle spricht. Der Künstler Tuomo Rosenlund zeigt in seinen neuen Arbeiten, dass dieser es jedoch sehr wohl tut – und bricht so mit einem der wohl gepflegtesten Klischees über die finnische Gesellschaft: „Ich zeichne und male, was ich sehe und denke, rieche und schmecke, höre und fühle. Eine Welt, die so voll von Intelligenz und Dummheit, Schönheit und Hässlichkeit, Liebe und Hass ist, bietet eine unendliche Quelle für einen Künstler, für den der Mensch und seine Handlungen im Mittelpunkt stehen.“ Tuomo Rosenlund, geboren 1976, ist sowohl als Maler als auch Zeichner bekannt – beide Techniken kombiniert er bevorzugt mit Text. Seine neuesten Arbeiten sind weder Manifeste der Weltereignisse noch Dokumentationen seines eigenen Lebens – vielmehr entfernt er sich von fiktiven Geschichten und expressiver Selbstbeobachtung. Die aktuellen Arbeiten sind gekennzeichnet von einem visuellen Spiel, das besonders beim dramatischen Zusammentreffen von Schwarz-Weiß-Zeichnung und expressiver Malerei in ein und demselben Kunstwerk deutlich wird. Rosenlund lebt und arbeitet in Tampere. Einzelausstellungen mit seinen Arbeiten fanden in Finnland und weiteren Ländern Europas statt. Darüber hinaus nahm er an zahlreichen internationalen und nationalen Gruppenausstellungen teil. In Deutschland waren seine Werke zuvor in Chemnitz und in Rendsburg zu sehen. Die Ausstellung wird ermöglicht mit freundlicher Unterstützung von FRAME Finnish Fund for Art Exchange.

Kommentare

Um zu kommentieren bitte Anmelden

Fail GraphicBitte überprüfe deine Angaben. Vielen Dank.

Success RocketHat geklappt. Vielen Dank.