Close

Anmelden

.

Passwort muss zwischen 8 und 64 Zeichen lang sein

.
Passwort vergessen

Noch kein Benutzerkonto Registrieren

Von Niederdürenbach nach Finnischen Lappland

Das Finnisch Deutsche Künstleratelier Goller-Masalin öffnet seine Türe in diesem Sommer zum letzten Mal. Das ganze Wochenende vom 27.8-29.8 kann noch die Ausstellung KANSA besucht und das Künstlerpaar in Niederdürenbach-Holzwiesen kennengelernt werden. Am Samstag, den 28.8.2010 um 15 Uhr laden beide zu einer Erzählung - ganz privat aus Ihrem Leben - ein. Das Künstlerpaar hat in Finnischen Lappland auf einer Halbinsel 6km nördlich des Polarkreises in diesem Sommer ein Haus gebaut: mit Schaufel und Händen. Gemeinsam mit Sohn Nico, 12 Jahre alt, erlebten sie eine unglaubliche Zeit abseits der Zivilisation. Die wilde Natur hat die Familie bei Stürmen, Hitze, Nachtfrost und Platzregen nicht stoppen können. Mit dem Kettenzug wurden Bäume entwurzelt und mit Spaten und Hacke die Gründung auf dem schwierigen, von Blaubeermoos und Latschenkiefern durchwurzelten Waldboden geschaffen. Nun ...

von Lea , 24.08.2010 — 3 Kommentare

Das Finnisch Deutsche Künstleratelier Goller-Masalin öffnet seine Türe in diesem Sommer zum letzten Mal. Das ganze Wochenende vom 27.8-29.8 kann noch die Ausstellung KANSA besucht und das Künstlerpaar in Niederdürenbach-Holzwiesen kennengelernt werden. Am Samstag, den 28.8.2010 um 15 Uhr laden beide zu einer Erzählung - ganz privat aus Ihrem Leben - ein. Das Künstlerpaar hat in Finnischen Lappland auf einer Halbinsel 6km nördlich des Polarkreises in diesem Sommer ein Haus gebaut: mit Schaufel und Händen. Gemeinsam mit Sohn Nico, 12 Jahre alt, erlebten sie eine unglaubliche Zeit abseits der Zivilisation. Die wilde Natur hat die Familie bei Stürmen, Hitze, Nachtfrost und Platzregen nicht stoppen können. Mit dem Kettenzug wurden Bäume entwurzelt und mit Spaten und Hacke die Gründung auf dem schwierigen, von Blaubeermoos und Latschenkiefern durchwurzelten Waldboden geschaffen. Nun lädt das Künstlerpaar dazu ein, Einblicke in dieses Abenteuer zu bekommen: in lockerer Atmosphäre erzählen sie, angefangen von finnischen Baubehörden bis hin zum hochbringen des schweren Firstbalkens, begleitet mit Fotos. Wann: Freitag bis Sonntag jeweils von 14-18 Uhr Wo: Sirpa & Hans-Ulrich Goller-Masalin, Holzwiesen 6, 56651 Niederdürenbach Info unter 02636-807136 oder via Email sirpa@artcoon.com und www.artcoon.com

Kommentare

Um zu kommentieren bitte Anmelden

Sirpa 25. August 2010 06:28

Bernd, es ist nicht weit...es ist nur eine Frage der Zeit :) Approbo, falls es dein "Bernd - Geburtstag" ist heute;herzlichen Glückwunsch und einen schönen Tag :) Aber vielleicht nimmt die DFG uns auf eine Tournee durch Deutschland nächstes Jahr und wir erzählen die Geschichte in ganz Deutschland :D Lea du hast Recht, die Eifel hat wirklich viel zu bieten...bei uns in der Nähe ist das Nürburgring mit Ihren riesen Rennangeboten auch ausserhalb von Großevents, es gibt einen Vulkan Park hier in der Nähe, einen Swin Golf Anlage für jeder Mann mit wunderschönen Eifel Maar und Vulkan Gebiet zum Wandern. Sieht einfach mal unter www.neuer-maarhof.de Da gibt es Infos zum günstigen ÜN in der Nähe zu unseren Atelier etc. Die jenigen, die Kinder haben, in welchen Alter auch immer, haben ebenso hier beste Möglichkeiten die Interessen der Erwachsenen mit denen der Kids zu verbinden! Also, ab in die Eifel am kommenden Weekend! Das Wetter soll ja auch schön werden :D

Lea 25. August 2010 05:26

...frag doch mal Sirpa, ob sie ein Bett für Dich frei hat...;-) Ist zwar ein kleiner Ort, aber dort gibts sonst bestimmt auch andere, kostengünstige Übernachtungsmöglichkeiten und die Eifel ist immer ein Besuch wert!

Bernd 24. August 2010 18:58

Wenn das nur nicht so weit wäre.... soooo interessant.

Fail GraphicBitte überprüfe deine Angaben. Vielen Dank.

Success RocketHat geklappt. Vielen Dank.