Close

Anmelden

.

Passwort muss zwischen 8 und 64 Zeichen lang sein

.
Passwort vergessen

Noch kein Benutzerkonto Registrieren

Finnische Filme immer besser

Finnische Filme werden immer beliebter! Im Jahr 2010 gab es bereits von Woche zu Woche neue Publikumsrekorde, laut Statistik mit 7,4 Millionen Kinobesucher - eine Menge für Finnland - war es ein großartiges Jahr und dies scheint sich fortzusetzen. Von den 23 Premieren waren alleine 9 Dokumentarfilme, doch es gab für jeden etwas: Dramen, Komödien, Familienfilme, Jugendfilme und sogar Genrefilmen. Durch die Unterstützung der Öffentlichkeit für die Filme, die in den letzten Jahren zugenommen hat, war es möglich, zusätzliche Drehtage zur Verfügung zu haben und mehr in die Postproduktion investieren zu können, nicht zu vergessen die Digitalisierung der Kinos. Für Reetta Hautamäki von der Finnish Film Foundation war die weltweite Veröffentlichung des Films "Rare Exports" mit gleichzeitiger Premiere in Finnland, Australien, Großbritannien und den USA der Höhepunkt ...

von Lea , 21.02.2011 — 1 Kommentar

Finnische Filme werden immer beliebter! Im Jahr 2010 gab es bereits von Woche zu Woche neue Publikumsrekorde, laut Statistik mit 7,4 Millionen Kinobesucher - eine Menge für Finnland - war es ein großartiges Jahr und dies scheint sich fortzusetzen. Von den 23 Premieren waren alleine 9 Dokumentarfilme, doch es gab für jeden etwas: Dramen, Komödien, Familienfilme, Jugendfilme und sogar Genrefilmen. Durch die Unterstützung der Öffentlichkeit für die Filme, die in den letzten Jahren zugenommen hat, war es möglich, zusätzliche Drehtage zur Verfügung zu haben und mehr in die Postproduktion investieren zu können, nicht zu vergessen die Digitalisierung der Kinos. Für Reetta Hautamäki von der Finnish Film Foundation war die weltweite Veröffentlichung des Films "Rare Exports" mit gleichzeitiger Premiere in Finnland, Australien, Großbritannien und den USA der Höhepunkt des Jahres. "Napapiirin Sankarit" und "Risto Räppääjä", waren mit die beliebtesten des Jahres und so erfolgreich wie die Hollywood Filme "Sex and the City", "Harry Potter" und "Avatar". Einige der Filme sammelten internationalen Ruhm und Ehre. "Napapiirin Sankarit" gewann den Grand Prix von der Hauptjury und den Hauptpreis der Fachjury auf dem Alpe d'Huez Comedy Festival in Frankreich. "Taulukauppiaat", "Lumikko", "Kielletty Hedelmä", "Postia pappi Jaakobille", "Hanasaari" und "Miesten vuoro" sammelten Erfolge in verschiedenen Foren. Der Export der Filme ist in den letzten Jahren erheblich gewachsen, so dass man heute auch in anderen Ländern finnische Filme in den Kinos sehen kann, die wichtigsten Länder sind hier natürlich Schweden und Estland. In anderen Ländern ist vor allem Frankreich zu erwähnen, wo beispielsweise die Kaurismäki-Produktionen von großem Interesse sind. Man kann natürlich nicht weiter Rekorde brechen und die Zahl der Kinobesucher variiert von Jahr zu Jahr, allerdings schaut die Branche positiv in die Zukunft, da es eine Vielzahl von guten neuen Filmen geben wird. Foto: "Rare Exports" (ist ein aus dem gewöhnlichen schwarzen Humor herausstechender Thriller für das erwachsene Publikum)

Kommentare

Um zu kommentieren bitte Anmelden

raso 25. Februar 2011 09:46

Terve, ich hätte da eine allgemeine Frage zum Thema. Nach Rücksprache mit einem Kinobetreiber in unserer Stadt, wäre dieser bereit, finnische Filme im Rahmen einer Sonderreihe o.ä. zu zeigen. Er möchte sich allerdings im Detail nich weiter selbst kümmern. Bei der Suche nach Partnern wurde ich bisher leider nicht fündig. An wen kann ich mich wenden, wenn ich finnische Filme ausleihen, resp. im Kino zeigen möchte?

Fail GraphicBitte überprüfe deine Angaben. Vielen Dank.

Success RocketHat geklappt. Vielen Dank.