Close

Anmelden

.

Passwort muss zwischen 8 und 64 Zeichen lang sein

.
Passwort vergessen

Noch kein Benutzerkonto Registrieren

Ausstellung Finnische Mythenbilder 21.5.-26.6.2011

Die in Finnland geborene und in Kassel lebende Künstlerin Helena Rytkönen setzt sich in ihrer Kunst mit ihren Wurzeln auseinander und lässt sich von alten Mythen und der finnischen Volksdichtung, wie dem Nationalepos Kalevala, inspirieren. Ihren Erkundungen mythischer Strukturen liegt auch immer das Ergründen ethnischer und kultureller Wurzeln zugrunde. Denn: wen es zwischen zwei Kulturen verschlagen hat, der lernt Fragen nach der eigenen Identität zu stellen. Helena Rytkönen zeigt in Weißenfels Bilder, Wandobjekte und eine Rauminstallation und schafft einen Zugang zur finnischen Kultur und ihren Anfängen. Ein Kommentar der promovierten Wirtschaftswissenschaftlerin und Philosophin über "Finnische Mythenbilder": "Es ist ein Weg, sich für das neue Europa zu öffnen, ohne sich verschlucken zu lassen. So seh ich die Globalisierung auch als eine Chance für die eigene Kultur. Vielfalt kann nur ...

von Lea , 17.05.2011 — 0 Kommentare

Die in Finnland geborene und in Kassel lebende Künstlerin Helena Rytkönen setzt sich in ihrer Kunst mit ihren Wurzeln auseinander und lässt sich von alten Mythen und der finnischen Volksdichtung, wie dem Nationalepos Kalevala, inspirieren. Ihren Erkundungen mythischer Strukturen liegt auch immer das Ergründen ethnischer und kultureller Wurzeln zugrunde. Denn: wen es zwischen zwei Kulturen verschlagen hat, der lernt Fragen nach der eigenen Identität zu stellen. Helena Rytkönen zeigt in Weißenfels Bilder, Wandobjekte und eine Rauminstallation und schafft einen Zugang zur finnischen Kultur und ihren Anfängen. Ein Kommentar der promovierten Wirtschaftswissenschaftlerin und Philosophin über "Finnische Mythenbilder": "Es ist ein Weg, sich für das neue Europa zu öffnen, ohne sich verschlucken zu lassen. So seh ich die Globalisierung auch als eine Chance für die eigene Kultur. Vielfalt kann nur blühen, wenn wir unsere Wurzel nicht vertrocknen lassen." In Zusammenarbeit mit BRAND-SANIERUNG e.V. lädt das Finnland-Institut herzlich ein: Eröffnung: Sa 21.5. 19.00 Uhr Öffnungszeiten: Mi-Fr 17-19 Uhr, Sa-So 15-18 Uhr (nicht an Feiertagen) Ort/Auskunft/Hauptveranstalter: Kunst und Kulturprojekt BRAND-SANIERUNG e.V., Novalisstr. 13, 06667 Weißenfels Mitveranstalter: Kultur- und Brauchtumsstiftung der Sparkasse Weißenfels, WVW Weißenfels GmbH, Stadt Weißenfels, Burgenlandkreis Abbildung: Ilmatar

Kommentare

Um zu kommentieren bitte Anmelden

Fail GraphicBitte überprüfe deine Angaben. Vielen Dank.

Success RocketHat geklappt. Vielen Dank.