Close

Anmelden

.

Passwort muss zwischen 8 und 64 Zeichen lang sein

.
Passwort vergessen

Noch kein Benutzerkonto Registrieren

Festival NORDWIND vom 25. November bis 11. Dezember 2011

NORDWIND ist die Plattform für Künstler und Kulturschaffende aus den nordischen Ländern in Berlin. Im Austausch mit deutschen Kunst- und Kulturschaffenden wird ein interkultureller Dialog sowie eine Ideen- und Präsentationswerkstatt hergestellt. Alle zwei Jahre mündet der gegenseitige Kulturaustausch in das NORDWIND Festival, das 2011 bereits zum vierten Mal ausgetragen wird. In diesem Jahr stellen 21 Ensembles mit 200 Künstlern aus sieben Ländern in 76 Vorstellungen ihr Repertoire erstmals in Berlin und Hamburg gleichzeitig vor. Die Berliner Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz ist mit sämtlichen Bühnen Festivalzentrum, dazu dienen Heimathafen Neukölln, RADIALSYSTEM V und Dock 11 als Nebenspielstätten. In Hamburg wird das gesamte Programm auf dem Kampnagel-Gelände gezeigt. Ein prall gefülltes, abwechslungsreiches, spartenübergreifendes Programm von Theater-, Musik-, Tanz- und Performancearbeiten wird an 14 Festivaltagen dargeboten. Darüber hinaus wird es Lesungen, ...

von DFGnews , 10.11.2011 — 0 Kommentare

NORDWIND ist die Plattform für Künstler und Kulturschaffende aus den nordischen Ländern in Berlin. Im Austausch mit deutschen Kunst- und Kulturschaffenden wird ein interkultureller Dialog sowie eine Ideen- und Präsentationswerkstatt hergestellt. Alle zwei Jahre mündet der gegenseitige Kulturaustausch in das NORDWIND Festival, das 2011 bereits zum vierten Mal ausgetragen wird. In diesem Jahr stellen 21 Ensembles mit 200 Künstlern aus sieben Ländern in 76 Vorstellungen ihr Repertoire erstmals in Berlin und Hamburg gleichzeitig vor. Die Berliner Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz ist mit sämtlichen Bühnen Festivalzentrum, dazu dienen Heimathafen Neukölln, RADIALSYSTEM V und Dock 11 als Nebenspielstätten. In Hamburg wird das gesamte Programm auf dem Kampnagel-Gelände gezeigt. Ein prall gefülltes, abwechslungsreiches, spartenübergreifendes Programm von Theater-, Musik-, Tanz- und Performancearbeiten wird an 14 Festivaltagen dargeboten. Darüber hinaus wird es Lesungen, Vorträge, Diskussionsrunden von Fachleuten aus Berlin, Hamburg und internationalen Gästen aus den skandinavischen Ländern geben. Abgerundet wird das Angebot durch ein spezifisches Residenzprojekt von nordischen Künstlern in Zusammenarbeit mit Künstlern aus Berlin und Hamburg. Das Finnland-Institut unterstützt die finnischen Programmpunkte. Mehr Infos findet man auf der Seite des Finnland-Instituts und unter Nordwind-Festival

Kommentare

Um zu kommentieren bitte Anmelden

Fail GraphicBitte überprüfe deine Angaben. Vielen Dank.

Success RocketHat geklappt. Vielen Dank.