Close

Anmelden

.

Passwort muss zwischen 8 und 64 Zeichen lang sein

.
Passwort vergessen

Noch kein Benutzerkonto Registrieren

Lucia-Fest am 13. Dezember

Aus Schweden nach Finnland gekommen ist der Brauch, am 13. Dezember das Lucia-Fest zu feiern. Es erinnert an ein Mädchen, das im 4. Jahrhundert n. Chr. in Syrakus und Sizilien gelebt haben soll. Als Lucias kranke Mutter am Grab der Heiligen Agatha eine wundersame Heilung erfuhr, wollte Lucia als Dank dafür ihr Vermögen den Armen geben, ihre Verlobung auflösen und in Frommheit weiterleben. Lucias Verlobter war nicht einverstanden sondern zeigte Lucia beim Statthalter an, der sie zum Tod auf dem Scheiterhaufen verurteilte. Die Flammen konnten das fromme Mädchen jedoch nicht verbrennen, sondern bildeten eine Lichterkrone auf ihrem Kopf. Die heutigen Lucias werden von jungen Damen dargestellt, die ganz in weiß gekleidet sind, eine rote Schärpe des Martyriums als Gürtel und einen Lichterkranz aus Preiselbeerzweigen auf dem Kopf tragen. Zum Lucia-Tag gehören die typischen mit Safran gewürzten Brötchen und Pfefferkuchen, die man eigentlich ans Bett bringen sollte, wie es der alte Brau

von DFGnews , 12.12.2011 — 0 Kommentare

Aus Schweden nach Finnland gekommen ist der Brauch, am 13. Dezember das Lucia-Fest zu feiern. Es erinnert an ein Mädchen, das im 4. Jahrhundert n. Chr. in Syrakus und Sizilien gelebt haben soll. Als Lucias kranke Mutter am Grab der Heiligen Agatha eine wundersame Heilung erfuhr, wollte Lucia als Dank dafür ihr Vermögen den Armen geben, ihre Verlobung auflösen und in Frommheit weiterleben. Lucias Verlobter war nicht einverstanden sondern zeigte Lucia beim Statthalter an, der sie zum Tod auf dem Scheiterhaufen verurteilte. Die Flammen konnten das fromme Mädchen jedoch nicht verbrennen, sondern bildeten eine Lichterkrone auf ihrem Kopf. Die heutigen Lucias werden von jungen Damen dargestellt, die ganz in weiß gekleidet sind, eine rote Schärpe des Martyriums als Gürtel und einen Lichterkranz aus Preiselbeerzweigen auf dem Kopf tragen. Zum Lucia-Tag gehören die typischen mit Safran gewürzten Brötchen und Pfefferkuchen, die man eigentlich ans Bett bringen sollte, wie es der alte Brauch sagt. Nach der alten Überlieferung ist Lucia die Schutzheilige der Blinden und Sehbehinderten. In Helsinki kann man traditionelle Lucia-Spezialitäten auf dem Lucia-Markt kaufen. Jährlich findet die Wahl der „Lucia von Finnland“ statt. Nach der Krönung begrüßt die Neugewählte die Menschen der Stadt und verkündet den baldigen Beginn der helleren Zeit des Jahres an. Bild: Wikipedia

Kommentare

Um zu kommentieren bitte Anmelden

Fail GraphicBitte überprüfe deine Angaben. Vielen Dank.

Success RocketHat geklappt. Vielen Dank.