Close

Anmelden

.

Passwort muss zwischen 8 und 64 Zeichen lang sein

.
Passwort vergessen

Noch kein Benutzerkonto Registrieren

Bernhard Wicki-Filmpreis an Klaus Härö

Der finnische Film Miekkailija (dt. Schwertkämpfer) vom Regisseur Klaus Härö bekommt den Bernhard Wicki-Filmpreis 2015. Die Preisverleihung ist am 02. Juli während des Filmfestes München. Miekkailija erhält den Sonderpreis der Jyry für seine Verdienste für den europäischen Film. In Finnland erreichte der Film, dessen Premiere am 13. März war, bereits über 40 000 Zuschauer. Die internationale Vermarktung begann auf den Filmfestspielen in Cannes am 16. Mai. In Deutschland hat der Film am 22. September 2015 Kinopremiere. Die Distribution übernimmt Zorro Film. Der Film erzählt die Geschichte des Lehrers Endel, der Anfang der 1950er Jahre nach Haapsalu (Estland) kommt, da er vor der sowjetischen Geheimpolizei flüchtet. In Haapsalu bringt er Kindern das Schwertkämpfen bei und er bekommt Probleme mit dem Schulrektor, der ein kommunistischer Byrokrat ist... Der Regisseur Klaus Härö ist auch ...

von DFG , 17.05.2015 — 0 Kommentare

Der finnische Film Miekkailija (dt. Schwertkämpfer) vom Regisseur Klaus Härö bekommt den Bernhard Wicki-Filmpreis 2015. Die Preisverleihung ist am 02. Juli während des Filmfestes München. Miekkailija erhält den Sonderpreis der Jyry für seine Verdienste für den europäischen Film. In Finnland erreichte der Film, dessen Premiere am 13. März war, bereits über 40 000 Zuschauer. Die internationale Vermarktung begann auf den Filmfestspielen in Cannes am 16. Mai. In Deutschland hat der Film am 22. September 2015 Kinopremiere. Die Distribution übernimmt Zorro Film. Der Film erzählt die Geschichte des Lehrers Endel, der Anfang der 1950er Jahre nach Haapsalu (Estland) kommt, da er vor der sowjetischen Geheimpolizei flüchtet. In Haapsalu bringt er Kindern das Schwertkämpfen bei und er bekommt Probleme mit dem Schulrektor, der ein kommunistischer Byrokrat ist... Der Regisseur Klaus Härö ist auch in Deutschland vielen bekannt durch seine Filme "Elina", "Die beste Mutter" (Äideistä parhain) und "Postia pappi Jaakobille" (Post für Pastor Jakob). Das Filmskript stammt von der Schriftstellerin und Bildende Künstlerin Anna Heinämaa. In den Hauptrollen Märt Avandi und Ursula Ratasepp. Produziert wurde der Film von Kai Nordberg und Kaarle Aho von Making Movies Oy. Distribution übernimmt Nordisk Film. Trailer: Miekkailija

Kommentare

Um zu kommentieren bitte Anmelden

Fail GraphicBitte überprüfe deine Angaben. Vielen Dank.

Success RocketHat geklappt. Vielen Dank.