Close

Anmelden

.

Passwort muss zwischen 8 und 64 Zeichen lang sein

.
Passwort vergessen

Noch kein Benutzerkonto Registrieren

Autorenlesung: Satu Taskinen, Die Kathedrale

Gleich zwei Mal ist die Autorin Satu Taskinen aus Finnland im November zu hören: Autorenlesung: Satu Taskinen, Die Kathedrale – Katedraali BERLIN Di 24.11.2015, 19 Uhr, Moderation: Moritz Malsch, Finnland-Institut in Deutschland, Georgenstr. 24 (1. OG), 10117 Berlin-Mitte HAMBURG Mi 25.11.2015, 18.30 Uhr im Rahmen der Nordischen Literaturtage, Moderation: Tina Schraml, Literaturhaus Hamburg, Schwanenwik 38, 22087 Hamburg Was stürzt zuerst ein – eine gotische Kathedrale, eine bürgerliche Familie oder ein Turm aus Müll? Tea lebt alleine und zurückgezogen, sie herrscht über ein Chaos aus Müll, den sie immer wieder neu sortiert. Doch wie wurde eine Tochter aus gutem Haus, eine Arztgattin und Mutter, zur Erbauerin schwankender Joghurtbechertürme – zum Messie? Als Teas Schwester Kerstin stirbt, trifft man sich zum Gottesdienst. Mit unterkühltem Humor und feinem Sinn für das Absurde beschreibt Taskinen, wie die würdevolle Trauerfeier einer bürgerlichen Familie in ihr ...

von DFG , 20.11.2015 — 0 Kommentare

Gleich zwei Mal ist die Autorin Satu Taskinen aus Finnland im November zu hören: Autorenlesung: Satu Taskinen, Die Kathedrale – Katedraali BERLIN Di 24.11.2015, 19 Uhr, Moderation: Moritz Malsch, Finnland-Institut in Deutschland, Georgenstr. 24 (1. OG), 10117 Berlin-Mitte HAMBURG Mi 25.11.2015, 18.30 Uhr im Rahmen der Nordischen Literaturtage, Moderation: Tina Schraml, Literaturhaus Hamburg, Schwanenwik 38, 22087 Hamburg Was stürzt zuerst ein – eine gotische Kathedrale, eine bürgerliche Familie oder ein Turm aus Müll? Tea lebt alleine und zurückgezogen, sie herrscht über ein Chaos aus Müll, den sie immer wieder neu sortiert. Doch wie wurde eine Tochter aus gutem Haus, eine Arztgattin und Mutter, zur Erbauerin schwankender Joghurtbechertürme – zum Messie? Als Teas Schwester Kerstin stirbt, trifft man sich zum Gottesdienst. Mit unterkühltem Humor und feinem Sinn für das Absurde beschreibt Taskinen, wie die würdevolle Trauerfeier einer bürgerlichen Familie in ihr Gegenteil kippt. Es tun sich alle Abgründe auf, die Tea zur verzweifelten Sammlerin jener scheinbar wertlosen Bausteine gemacht haben, aus denen ihr Leben besteht. Durch die Empathie ihres Erzählens gelingt es Satu Taskinen meisterhaft, uns mit der Grausamkeit des Familienlebens zu versöhnen. Satu Taskinen wurde 1970 in Helsinki geboren und studierte in Helsinki Philosophie und Germanistik. Sie arbeitet als Autorin und Journalistin. Nach mehreren Jahren in Deutschland und in den Niederlanden lebt sie seit 1999 in Wien. Für ihren Debütroman Täydellinen paisti (dt: Der perfekte Schweinsbraten, Transit Verlag 2013) erhielt sie 2011 den Großen Finnischen Preis für das beste belletristische Debüt des Jahres und wurde 2012 für den European Book Prize nominiert. Ihr zweiter Roman Katedraali (2014) wurde mit dem Toisinkoinen-Preis der Universität Helsinki ausgezeichnet. Beide Romane hat Regine Pirschel ins Deutsche übertragen. Kooperation: Das finnische Buch, FILI Finnish Literature Exchange, Lettrétage, Literaturhaus Hamburg und das Finnland-Institut www.finnland-institut.de Foto: Ewald Pollheimer

Kommentare

Um zu kommentieren bitte Anmelden

Fail GraphicBitte überprüfe deine Angaben. Vielen Dank.

Success RocketHat geklappt. Vielen Dank.