Close

Anmelden

.

Passwort muss zwischen 8 und 64 Zeichen lang sein

.
Passwort vergessen

Noch kein Benutzerkonto Registrieren

Finnisch studieren - na klar!

Das geht auf jeden Fall in Greifswald. Das Institut für Fennistik und Skandinavistik der Universität Greifswald ist das älteste seiner Art im deutschsprachigen Raum.

von DFGliest , 13.04.2018 — 0 Kommentare

Institut für Fennistik und Skandinavistik der Universität Greifswald

Vor 100 Jahren - 1918 - als Nordisches Institut Greifswald gegründet, werden im heutigen Institut für Fennistik und Skandinavistik Bachelor- und Masterstudiengänge Skandinavistik und Fennistik sowie der Lehramtsstudiengang für Gymnasiallehrer in den Fächern Dänisch, Norwegisch und Schwedisch angeboten.

Das Institut für Fennistik und Skandinavistik ist eine der traditionsreichsten und zugleich größten Einrichtungen ihrer Art außerhalb Nordeuropas. Ihre drei Lehrstühle, fünf Lektorate und eine gut ausgestattete Bereichsbibliothek  – neben umfangreichen Altbeständen der Universitätsbibliothek – spiegeln die philologische Orientierung von Lehre und Forschung wider und bieten zugleich beste Voraussetzungen für intensive und ertragreiche Studien.
Seit 1992 gehören Mitarbeiter und Studenten der Skandinavistik und Fennistik zu den Organisatoren und Veranstaltern des Festivals „Nordischer Klang“ (dieses Jahr vom 3.-13. Mai). Oft nutzen die Studenten dabei die Möglichkeit, vielfältige Erfahrungen in praktischer Kulturarbeit zu sammeln.

Finnisch gilt als eine sehr schwierige Sprache. Dazu wurde der Fennistik-Professor Marko Pantermöller in einem Interview der finnischen Botschaft befragt: "Es geht die Legende, nach der Finnisch eine besonders schwierige Sprache sei. Stimmen Sie dem zu? Ist Finnisch Ihrer Meinung nach schwierig zu erlernen?" Dazu Marko Pantermöller: "Dies ist – wie gesagt – eine Legende. Ich würde es vielleicht so ausdrücken, dass zu Beginn des Studiums etwas mehr Beharrlichkeit nötig ist. Das Erlernen der finnischen Sprache ist ein stark konsekutiver Prozess, das heißt das Erlernen von Neuem baut auf kurz zuvor erworbenes Wissen auf. Eine früh entstandene noch so kleine Lücke kann sich schnell zu einem größeren Problem entwickeln. Im übrigen würde ich sagen, dass die finnische Sprache zwar anders, aber nicht schwieriger als andere Sprachen ist."

Wir gratulieren dem Institut für Fennistik und Skandinavistik der Universität Greifswald herzlich zum 100. und wünschen weiterhin viel Erfolg bei der Vermittlung der finnischen Sprache!

Hier ein Bericht des NDR Nordmagazins vom 10. April 2018: 100 Jahre den Norden im Fokus



Left Arrow
Right Arrow

Ähnliche Beiträge

Bearbeiten
Finnland News

Ernste Fragen zum Unabhängigkeitstag


Bei Demonstrationen zum Unabhängigkeitstag wa...

Bearbeiten
Finnland News

Finnlands neue Lehrmethoden

Mit welchen Unterrichtsmodellen lernen Kinde...

Bearbeiten
Finnland News

Eine Bücherei zum Geburtstag

Zum 101-jährigen Bestehen der finnischen Republ...

Bearbeiten
Finnland News

Anna äänesi kuulua - kirjeäänestys

Ulkomailta voi ennakkoäänestää kirjeitse seuraa...

Bearbeiten
Finnland News

Von Dialektkarten bis zum Savometal


Die finnischen Dialekte vereinen weit zurückr...

Kommentare

Um zu kommentieren bitte Anmelden

Fail GraphicBitte überprüfe deine Angaben. Vielen Dank.

Success RocketHat geklappt. Vielen Dank.

Cookie Warnung

Akzeptieren Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.