Close

Anmelden

.

Passwort muss zwischen 8 und 64 Zeichen lang sein

.
Passwort vergessen

Noch kein Benutzerkonto Registrieren

Manga, Anime und Cosplay in Helsinki

Mehrere tausend Besucher kamen auch in diesem Jahr wieder zur Animecon in die finnische Hauptstadt.

von MoinMoiNews , 04.08.2018 — 0 Kommentare

© Eddi Aguirre/Unsplash


Für Fans von japanischer Kultur, Manga und Animes hieß es in diesem Sommer wieder: Auf nach Helsinki! Vom 14. – 15. Juli 2018 fand dort die Animecon statt, die älteste Anime-Convention Finnlands. Besucher erwartete ein Wochenende mit Workshops, Diskussionspanels, Wettbewerben und Unterhaltungsprogramm. Als Ehrengäste geladen waren unter anderem die japanische Mangaka Yamazaki Kore, die für den Fantasy-Manga Die Braut des Magiers (Maho Tsukai no Yome) bekannt ist, der Schriftsteller Ryukishi07, der neben sogenannten Light Novels auch am Horrorspiel Iwaihime und dem Anime Rewrite arbeitete, und die erfolgreiche Cosplayerin Svetlana Quindt von Kamui Cosplay. In der Verkaufshalle konnten Fans sich Autogramme ihrer Lieblingskünstler holen und neben Artwork auch Buttons, Sticker, Lesezeichen, Shirts und Postkarten erwerben.

Wie die Connichi in Kassel ist die Animecon ein Treffpunkt für alle, die sich für Manga, Anime und japanischer Kultur begeistern. Zum ersten Mal fand sie 1999 in Turku im Zusammenhang mit der Finncon statt, der größten finnischen Convention für Fantasy und Science Fiction, die zu diesem Zeitpunkt schon auf eine über zehnjährige Geschichte zurückblicken konnte. Die Animecon war anfänglich nur als kleines Nebenprogramm geplant. Organisiert wurde sie in ihren ersten Jahren als Gemeinschaftsprojekt von verschiedenen Fanclubs aus ganz Finnland, das von der Finnischen Animeunion koordiniert wurde. 2012 löste sich die Animecon von der Finncon und begann ihre Karriere als eigenständiges Event, das seitdem jährlich einige tausend Besucher anzieht und 2015 den ersten Cosplay Music Video-Wettbewerb in Finnland präsentierte. Seit 2017 wird sie von Suomen Con-Tapahtumat Oy ausgerichtet.

Veranstalter Pasi Savolainen sieht die Anziehungskraft der Animecon vor allem in der Freiheit, die sie den Fans bietet. „Japanische Popkultur ist ein Hobby, in dem der Selbstausdruck des Einzelnen eine wichtige Rolle spielt“, erklärt er gegenüber Yle. Auch im Hinblick auf das Alter der Teilnehmer belege die Veranstaltung einen besonderen Platz innerhalb der Community. Die letztjährige Animecon in Kuopio etwa sei eines der wenigen Manga- und Anime-Events des Sommers gewesen, das sich auch an jüngere Besucher richtete, wie er gegenüber Savon Sanomat verriet.

Insgesamt zählte die Animecon in diesem Jahr über 3000 Besucher, von denen sich viele sicher im Sommer 2019 wiedersehen werden.



Left Arrow
Right Arrow

Ähnliche Beiträge

Bearbeiten
Finnland News

Diskriminierungsvorwurf an der Universität Tampere


Nachdem die Universität Tampere vor zwei Jahr...

Bearbeiten
Finnland News

Die Finnen und die Wölfe

Nach zunehmenden Sichtungen von Wölfen im We...

Bearbeiten
Finnland News

ULKOSUOMALAISET JA KIRJEÄÄNESTYS

Seuraa ULKOSUOMALAISET JA KIRJEÄÄNESTYS – semin...

Bearbeiten
Finnland News

Begehrtes Himmelsfeuer


Am vergangenen Wochenende waren in ganz Finnl...

Bearbeiten
Finnland News

Herbstliches Leuchten


Wer Finnland im Herbst oder Winter besucht, h...

Kommentare

Um zu kommentieren bitte Anmelden

Fail GraphicBitte überprüfe deine Angaben. Vielen Dank.

Success RocketHat geklappt. Vielen Dank.

Cookie Warnung

Akzeptieren Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.