Close

Anmelden

.

Passwort muss zwischen 8 und 64 Zeichen lang sein

.
Passwort vergessen

Noch kein Benutzerkonto Registrieren

Love and Anarchy in Helsinki


Das 31. Internationale Filmfestival in Helsinki läutete den Herbst mit einer filmischen Reise um die Welt ein.

von MoinMoiNews , 02.10.2018 — 0 Kommentare

  • © Mathias Foster/Rakkautta & Anarkiaa

  • © Mari Mur/Rakkautta & Anarkiaa

  • © Mari Mur/Rakkautta & Anarkiaa

  • © Rakkautta & Anarkiaa

  • © Rakkautta & Anarkiaa


164 Spielfilme und 191 Kurzfilme in elf Tagen – das ist die Bilanz des 31. Helsinki International Film Festival – Love & Anarchy, das am 21. September mit einem ausverkauften Screening von Pawel Pawlikowskis Cold War begann und am vergangenen Sonntag mit Kirill Serebrennikovs Film Summer zu Ende ging. Als Ehrengäste waren in diesem Jahr Regisseur Spike Lee, Schauspieler Shia LaBeouf und Regisseur Stephan Elliott dabei, außerdem John McPhail, Karim Aïnouz und Lance Daly.

Das Festival findet seit 1988 jährlich im September statt. Seinen Ursprung hat es in einer Filmwoche in Helsinki, während der im Studentenkino Illusioni ein Film der italienischen Filmmacherin Lina Wertmüller gezeigt wurde. Der Name des Films, Film d'amore e d'anarchia, wurde zum Vorbild für den Namen des gesamten Festivals. Im Lauf seiner 30-jährigen Geschichte ist es zu einem über elf Tage laufenden Event angewachsen, bei dem Filme aus aller Welt auf 18 Leinwänden gezeigt werden. Neben den Screenings reisen Filmemacher und Schauspieler nach Helsinki, um über ihre Arbeit zu sprechen. Das Festival will dem finnischen Publikum originelle und visuell interessante Filme vorstellen, aber auch solche, die sonst nicht in finnischen Kinos gezeigt werden würden. In diesem Jahr zählte das Festival über 60.000 Besucher, was es zum größten Filmevent Finnlands macht. Seit 2008 wird auf dem Festival in Zusammenarbeit mit der Kinokette Finnkino außerdem der gleichnamige Filmpreis verliehen.

Auch in diesem Jahr zeigte das Festival wieder eine breite Auswahl an Filmen in Kategorien wie Animated Dreams, Closeness, Fuck it, I’m Young und Nordic Gems. Der Publikumspreis ging an Boots Rileys Regiedebüt Sorry to Bother You, der im Januar 2018 auf dem Sundance Film Festival seine Premiere feierte und von Cassius, einem afroamerikanischen Telefonverkäufer aus Detroit erzählt, der mithilfe eines weißen Akzents ungeahnten beruflichen Erfolg erreicht und sich bald zwischen seiner Karriere und seinem Gewissen entscheiden muss. Daneben machten auch Nicolas Cages Actionfilm Mandy, der Animefilm Mary and the Witch‘s Flower von Studio Ponoc, das kenianische Drama Rafiki und das Zombie-Musical Anna and the Acopalypse für Begeisterung. Bei den Kurzfilmen erhielt Virva und Vuokko Kunttus Dokumentation Star Shaped Scar den R&A LIFT Award, eine ehrenvolle Erwähnung der Jury ging außerdem an Tia Kouvos Film Family Time.

Eine Auswahl der Filme wird auf der anschließenden Love & Anarchy Tour in verschiedenen Kinos in ganz Finnland zu sehen sein. Nach dem Festival ist außerdem bekanntlich vor dem Festival – das 32. Helsinki International Film Festival – Love & Anarchy findet nach Angaben der Veranstalter vom 19. bis 29. September 2019 in Helsinki statt.

Left Arrow
Right Arrow

Ähnliche Beiträge

Bearbeiten
Finnland News

Finanzplanung im Kinderzimmer

Eltern in Finnland zahlen ihren Kindern im...

Bearbeiten
Finnland News

Im Kirchboot auf dem Fluss

Bei den Sulkavan Suursoudut kommt jedes Jahr ei...

Bearbeiten
Finnland News

Rammstein in Tampere und andere Metal-News

Der Spätsommer bringt in Finnland ein Rammstein...

Bearbeiten
Finnland News

Für einen späteren Unterrichtsbeginn


An finnischen Schulen beginnt der Unterricht ...

Bearbeiten
Finnland News

Von Rollenspielfans für Rollenspielfans


Auf der 26. Ropecon in Helsinki trafen sich i...

Kommentare

Um zu kommentieren bitte Anmelden

Fail GraphicBitte überprüfe deine Angaben. Vielen Dank.

Success RocketHat geklappt. Vielen Dank.

Cookie Warnung

Akzeptieren Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.