Close

Anmelden

.

Passwort muss zwischen 8 und 64 Zeichen lang sein

.
Passwort vergessen

Noch kein Benutzerkonto Registrieren

Im Schutz der Bäume


Eine Studie unter Beteiligung der Universität Helsinki betont die Bedeutung des Waldes angesichts des Klimawandels.

von MoinMoiNews , 07.04.2019 — 0 Kommentare

© Julius Jansson/Unsplash


Finnland ohne seine Wälder? Undenkbar, zuallererst vermutlich für die Finnen selbst. Mehr als 60 Prozent des Landes sind mit Wald bedeckt – zum Vergleich: Weltweit liegt der Anteil bei etwa einem Viertel. Durch das Jedermannsrecht haben viele Finnen eine besondere Beziehung zum Wald, die sich in Kunst, Literatur und Alltagskultur widerspiegelt.

Eine groß angelegte internationale Studie hat nun gezeigt, dass der Wald eine wichtige Rolle im Bewahren der Biodiversität angesichts zunehmender Klimaveränderungen spielt. Dabei wurden Temperaturproben auf fünf verschiedenen Kontinenten und in den unterschiedlichsten Waldgebieten genommen, angefangen bei den Regenwäldern der Tropen bis zu den Nadelwäldern auf der Nordhalbkugel. An der Studie beteiligt war auch Professor Miska Luoto von der Forschungsgruppe BioGeoClimate Modelling Lab an der Universität Helsinki.

Den Ergebnissen der Studie zufolge fungiert der Wald wie ein Stoßdämpfer bei Temperaturschwankungen, weil Laub und Äste der oberen Schichten das Unterholz schützen. Im Sommer steigt die Temperatur dort nicht so schnell und hoch wie im offenen Gelände, und im Winter ist es unter den Baumkronen etwas wärmer als dort, wo keine Bäume stehen. In den Tropen kann der Temperaturunterschied an den heißesten Sommertagen sogar bis zu zehn Grad betragen, während er in den nördlichen Gebieten deutlich geringer ausfällt. Die Schutzfunktion der Wälder hat große Auswirkungen auf die Flora und Fauna der Erde, da über die Hälfte aller Pflanzen- und Tierarten in bewaldeten Gebieten vorkommen.

Die Wälder sind also nicht nur als sogenannte grüne Lungen von besonderer Bedeutung für das Ökosystem der Erde, sondern fungieren auch als lokale Temperaturregulatoren, die es zu schützen und zu mehren gilt. Im Fokus stehen in der Studie zwar vor allem die bereits zu großen Teilen geschlagenen Regenwälder am Amazonas und in Indonesien, doch auch die Wälder Finnlands erhalten so eine neue Rolle als Bewahrer der finnischen Natur.

Left Arrow
Right Arrow

Ähnliche Beiträge

Bearbeiten
Finnland News

Defizite beim Unterricht auf Samisch

Das Samiparlament kritisiert den fehlenden ...

Bearbeiten
Finnland News

Finnisches Feuer


Ein Artikel der Doktorandin Emilia Lahti von ...

Bearbeiten
Finnland News

Mehr Mädchen in der Technik


An drei Universitäten in Finnland laufen derz...

Bearbeiten
Finnland News

Kulturerbe Sauna


Im Dezember nächsten Jahres entscheidet sich,...

Bearbeiten
Finnland News

Finnische Metal-Größen unter sich


Anfang April erschien beim finnischen Label S...

Kommentare

Um zu kommentieren bitte Anmelden

Fail GraphicBitte überprüfe deine Angaben. Vielen Dank.

Success RocketHat geklappt. Vielen Dank.

Cookie Warnung

Akzeptieren Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.