Close

Anmelden

.

Passwort muss zwischen 8 und 64 Zeichen lang sein

.
Passwort vergessen

Noch kein Benutzerkonto Registrieren

Mehr Mädchen in der Technik


An drei Universitäten in Finnland laufen derzeit die Vorbereitungen für die zweite Runde der erfolgreichen Veranstaltung Shaking Up Tech.

von MoinMoiNews , 15.04.2019 — 0 Kommentare

© Aalto-yliopisto / Mikko Raskinen und Matti Ahlgren


Der Herbst bringt in diesem Jahr wieder technikinteressierte Mädchen an finnische Universitäten: Mehr als 400 Schülerinnen sollen bei Shaking Up Tech am 10. Oktober an der Aalto-Universität sowie der Universität Tampere und der Technischen Universität Lappeenranta einen Einblick in die Möglichkeiten bekommen, die ihnen technische Studiengänge nach dem Schulabschluss bieten. Ziel ist es, mehr Mädchen für ein Feld zu begeistern, das auch in Finnland noch überwiegend männlich dominiert ist.

Im letzten Jahr fand Shaking Up Tech zum ersten Mal an der Aalto-Universität statt und traf sofort auf großes Interesse: Innerhalb einer guten Stunde waren alle Plätze reserviert. Professor Pauliina Ilmonen erinnert sich vor allem an das Gemeinschaftsgefühl, das die Veranstaltung zwischen den Teilnehmerinnen geschaffen habe. „Es ist wichtig zu sehen, dass es viele junge Frauen gibt, die sich für Technik interessieren.“ Das Feld biete eine große Vielfalt an Berufslaufbahnen im theoretischen wie im angewandten Bereich, die sich auch in der Auswahl der Rednerinnen gezeigt habe.

Das diesjährige Event orientiert sich an seinem erfolgreichen Vorgänger. Zunächst berichten Frauen in technischen Berufen und Studiengängen von ihren Erfahrungen, und am Nachmittag stehen Workshops und eine Messe auf dem Programm. Angekündigt ist unter anderem Professor Minna Kellomäki von der Universität Tampere. Sie plant, den teilnehmenden Schülerinnen von der Forschungsgruppe für Biomaterialien und Gewebekonstruktion zu berichten, die unter ihrer Leitung arbeitet und von Zellularbiologie bis zu Datenverarbeitung und Medizin ganz verschiedene Disziplinen umfasst. Veranstaltungen wie Shaking Up Tech, bei denen Schülerinnen persönliche Kontakte zu Personen aus dem technischen Feld knüpfen könnten, seien besonders wichtig, da sich im Internet nur oberflächliche Informationen zu diesem Thema fänden.

Mit dem Event blicken die Veranstalter bereits in die Zukunft, die nach ihren Erwartungen sowohl in Finnland als auch in anderen Ländern einen steigenden Bedarf an technischen Fachkräften mit sich bringen wird. Je ausgewogener das Verhältnis zwischen den Geschlechtern, desto eher fänden unterschiedliche Stimmen auf dem Gebiet Gehör und desto mehr nutze die aus ihm entstehenden Technologien allen Mitgliedern der Gesellschaft. Riina Salmimies, Dekanin des Fachbereichs Ingenieurswissenschaften an der Technischen Universität Lappeenranta, ermutigt dabei alle Technikinteressierten dazu, in ihrer Studien- und Berufswahl auch schwierige Dinge beherzt anzupacken. „Man muss einfach immer daran glauben, zu allem fähig zu sein.“

Left Arrow
Right Arrow

Ähnliche Beiträge

Bearbeiten
Finnland News

34. Midnight Sun Festival in Sodankylä

Unter der Mitternachtssonne gibt es auch in ...

Bearbeiten
Finnland News

Finnische Seen weiterhin sauber

Zum Beginn der Badesaison evaluiert die EEA die...

Bearbeiten
Finnland News

Politik für die Jugend


In der kürzlich veröffentlichten Regierungser...

Bearbeiten
Finnland News

Kindheit in Finnland

Im diesjährigen Global Childhood Report lieg...

Bearbeiten
Finnland News

Ältester Steinadler Europas stirbt in Finnland


Das Tier war Anfang des Jahres erst nach lang...

Kommentare

Um zu kommentieren bitte Anmelden

Fail GraphicBitte überprüfe deine Angaben. Vielen Dank.

Success RocketHat geklappt. Vielen Dank.

Cookie Warnung

Akzeptieren Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.