Close

Anmelden

.

Passwort muss zwischen 8 und 64 Zeichen lang sein

.
Passwort vergessen

Noch kein Benutzerkonto Registrieren

Sterne auf Tamperes Straßen


Im Zentrum von Tampere soll ab Herbst 2019 Finnlands erster Walk of Fame entstehen.

von MoinMoiNews , 08.05.2019 — 0 Kommentare

© Joakim Honkasalo/Unsplash


Tampere holt sich ein Stück Glamour nach Hause: Nach dem Vorbild des Hollywood Walk of Fame in Los Angeles, auf dem über 2.000 Größen der US-amerikanischen Unterhaltungsindustrie vertreten sind, bekommt nun auch das Zentrum der südfinnischen Stadt einen eigenen Boulevard der Stars. Die Sterne sollen das Straßenbild der Stadt beleben und Touristen wie Einheimischen ihre musikalische Bedeutung näherbringen. Tamperes Musik- und Kulturszene sei in vielerlei Hinsicht außergewöhnlich, aktiv und vielseitig, so Bürgermeister Lauri Lyly. Der Walk of Fame bedeute eine besondere Ehrung aller Stars der finnischen Musikszene, und seine Eröffnung sei ein Beispiel dafür, welche Ideen sich in Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Akteuren verwirklichen ließen.


Wer in Zukunft seinen Namen auf dem Pflaster der Innenstadt lesen kann, wird zumindest teilweise demokratisch bestimmt. Im Internet sind Musikliebhaber noch bis Ende Mai aufgerufen, ihre Vorschläge einzureichen, die dann von einer Jury aus finnischen und internationalen Experten bearbeitet werden. Die endgültige Entscheidung fällt der Kulturausschuss der Stadt. Dass der finnische Walk of Fame ausgerechnet nach Tampere kommt, hat gleich mehrere Gründe. Unter anderem hat die Stadt viele landesweit und international bekannte Künstler und Musikschaffende hervorgebracht, darunter auch das Headline Studio, in dem wichtige Werke des finnischen Rocks aufgenommen wurden, und rühmt sich darüber hinaus der aktivsten Clubszene in ganz Finnland. Mit Musiikki&Media findet in Tampere außerdem regelmäßig das drittälteste Branchentreffen der Welt statt, das in seiner 30-jährigen Geschichte bereits Expertinnen und Experten aus 25 Ländern zusammengebracht hat.


Lange muss die Stadt auf ihren Walk auf Fame nicht mehr warten: Die ersten elf Sterne werden bereits im Herbst in der Åkerlundinkatu in der Nähe der berühmten Tampere-Halle angebracht. Sechs von ihnen tragen die Namen derjenigen, die über die öffentliche Nominierung ausgewählt wurden. Auf den übrigen fünf Sternen werden insgesamt zehn Personen verewigt, die in den letzten neun Jahren mit dem Tampere Music Award ausgezeichnet wurden, darunter Anna Hildur, die ehemalige Präsidentin des Netzwerks European Music Export Exchange sowie die Gründerin der Tallinn Music Week Helen Sildna und Jonas Sjöström, der Gründer der Plattenfirma Playground Music Scandinavia. In Zukunft kommt dann jeweils im Dreijahresrhythmus ein Stern dazu, immer mit den Namen der Preisträger aus den letzten drei Jahren. Wer Tampere in den kommenden Jahren besucht, wird zwischen der Tampere-Halle und dem Kulturzentrum Tullikamari also einer musikalischen Sternenbahn folgen können.

Left Arrow
Right Arrow

Ähnliche Beiträge

Bearbeiten
Finnland News

Bachelor Fennistik – Universität Greifswald baut ihr Programm aus


Estnischlektorat, Neue Nordische Novellen VII...

Bearbeiten
Finnland News

Heavy Metal Knitting in Joensuu

Am 11. Juli kamen in Ostfinnland zwei Kunstr...

Bearbeiten
Finnland News

Finnische und internationale Phantastik


Vom 5. bis zum 7. Juli gab es auf der Finncon...

Bearbeiten
Finnland News

Kaum Einfluss von Bots bei den Parlaments- und Europawahlen


Im Vorfeld der finnischen Parlamentswahlen un...

Bearbeiten
Finnland News

Helsinki Pride schreibt erneut Rekordzahlen


Am Höhepunkt der Pride-Woche in Helsinki nahm...

Kommentare

Um zu kommentieren bitte Anmelden

Fail GraphicBitte überprüfe deine Angaben. Vielen Dank.

Success RocketHat geklappt. Vielen Dank.

Cookie Warnung

Akzeptieren Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.