Close

Anmelden

.

Passwort muss zwischen 8 und 64 Zeichen lang sein

.
Passwort vergessen

Noch kein Benutzerkonto Registrieren

Für einen späteren Unterrichtsbeginn


An finnischen Schulen beginnt der Unterricht meist um acht Uhr morgens. Einige Schulen in der Hauptstadt wollen das jetzt ändern.

von MoinMoiNews , 08.08.2019 — 0 Kommentare

© Christin Hume/Unsplash


In Helsinki hat der Stadtrat einer Initiative stattgegeben, die für einen späteren Unterrichtsbeginn an den städtischen Schulen plädiert. Viele Schülerinnen und Schüler sowohl der neunjährigen Grundschule als auch der gymnasialen Oberstufe müssen damit ab Herbst frühestens zwischen 8.30 und 9 Uhr zum Unterricht erscheinen.

Eingebracht wurde die Initiative bereits im letzten Jahr von der Grünenpolitikerin Emma Kari. Sie hielt einen späten Schulbeginn vor allem bei Teenagern für wichtig, schloss jedoch ein ähnliches Vorgehen in den unteren Stufen nicht aus. Von wissenschaftlicher Seite sei längst erwiesen, dass ein zu früher Unterrichtsbeginn nicht genug Zeit zum Schlafen lasse und schulische Leistungen negativ beeinflusse, so Kari. Man müsse auf die Bedürfnisse der Kinder hören, anstatt zu moralisieren und die Schuld bei ihnen zu suchen.

Über die Initiative hinaus argumentierte Kari für eine Umstrukturierung des gesamten Schultages, um sicherzugehen, dass die Kinder auch dann betreut seien, wenn ihre Eltern früh zur Arbeit müssten und erst spät am Abend nach Hause kämen. Ähnliche Punkte werden auch jetzt wieder eingebracht: Mika Penttilä von der Stadt Oulu etwa sagt bei einem sehr späten Unterrichtsbeginn bei gleichbleibender Stundenzahl einen Zeitkonflikt mit den nachmittäglichen Hobbys und Sportaktivitäten der Kinder voraus.

Bis auf Weiteres gilt die Initiative noch als Empfehlung. Die Schulen in Helsinki können weiterhin selbst entscheiden, wann sie den Unterricht beginnen lassen. Das gilt auch für ganz Finnland: Ausbildungsrätin Niina Junttila zufolge geben die derzeitigen Gesetze lediglich die Anzahl der Schulstunden vor, die pro Woche und Jahr zu absolvieren sind. Über Beginn und Ende des Unterrichts entscheide jede Stadt selbst. So könne auch auf regionale Besonderheiten eingegangen werden. Auf Nachfrage von Helsingin Sanomat erklärten Vantaa, Turku, Tampere und Oulu, dass sie zumindest für diesen Herbst noch keine Veränderung der Unterrichtszeiten geplant hätten. Junttila kann sich jedoch vorstellen, dass das Helsinkier Modell in Zukunft auch an anderen Orten in Finnland Nachahmer finde. In jedem Fall werde es an Schulen im gesamten Land für Diskussionen sorgen.

Left Arrow
Right Arrow

Ähnliche Beiträge

Bearbeiten
Finnland News

Finanzplanung im Kinderzimmer

Eltern in Finnland zahlen ihren Kindern im...

Bearbeiten
Finnland News

Im Kirchboot auf dem Fluss

Bei den Sulkavan Suursoudut kommt jedes Jahr ei...

Bearbeiten
Finnland News

Rammstein in Tampere und andere Metal-News

Der Spätsommer bringt in Finnland ein Rammstein...

Bearbeiten
Finnland News

Von Rollenspielfans für Rollenspielfans


Auf der 26. Ropecon in Helsinki trafen sich i...

Bearbeiten
Finnland News

Schluss mit langen Wartezeiten


Eine finnische Volksinitiative setzt sich für...

Kommentare

Um zu kommentieren bitte Anmelden

Fail GraphicBitte überprüfe deine Angaben. Vielen Dank.

Success RocketHat geklappt. Vielen Dank.

Cookie Warnung

Akzeptieren Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.