Close

Anmelden

.

Passwort muss zwischen 8 und 64 Zeichen lang sein

.
Passwort vergessen

Noch kein Benutzerkonto Registrieren

Mauri Kunnas und der finnische Literaturexport


40 Jahre nach der Veröffentlichung seines ersten Kinderbuchs kann der finnische Autor und Zeichner Mauri Kunnas auf eine außergewöhnliche Karriere zurückblicken.

von MoinMoiNews , 13.10.2019 — 0 Kommentare

© STT/Otava

Finnland behauptet sich auf dem internationalen Literaturmarkt: Allein in den letzten acht Jahren ist der finnische Literaturexport um mehr als das Zweieinhalbfache gewachsen, vor allem in den für Übersetzungen noch immer schwer erschließbaren englischsprachigen Raum.

Ihren Aufschwung verdankt die finnische Literatur neben Agenturen, Verlagen und Organisationen wie FILI natürlich bekannten Autorinnen und Autoren wie Pajtim Statovci, Sofi Oksanen und Rosa Liksom. An kaum einem finnischen Schriftsteller zeigt sich der Exporterfolg aber so deutlich wie an Mauri Kunnas, der in diesem Jahr das 40. Jubiläum seines ersten Kinderbuchs feiert. Damit nicht genug: Im gleichen Jahr gab sein Verlag Otava bekannt, dass die Anzahl der weltweit verkauften Bücher 10 Millionen überstiegen habe. Kunnas’ Werke wurden in insgesamt 36 Sprachen übersetzt, darunter auch Bulgarisch, Färöisch, Serbisch, Walisisch und Nordsamisch. Mehr als ein Dutzend erschienen auf Deutsch, etwa das weltweit millionenfach verkaufte „Wo der Weihnachtsmann wohnt“, das Seefahrerabenteuer „Hier kommen die Wikinger!“ und die gruselige Vampirgeschichte „Opa Dragomir und die Sippe der Beißwütigen“.

In Finnland sind mit Mauri Kunnas’ Büchern mittlerweile mehrere Generationen aufgewachsen. Sein erstes Kinderbuch „Suomalainen tonttukirja“ (dt. Das finnische Wichtelbuch) erschien bereits 1979. Es folgte fast jährlich eine neue Veröffentlichung. In vielen Büchern tummeln sich wiederkehrende Figuren, etwa die schlafwandelnde Ziege Herr Schnorchelmütz, die sich seit 1984 im Hintergrund der Illustrationen versteckt und unter anderem in „Herr Schnorchelmütz und die sieben Weltwunder“ auch als Hauptfigur auftreten durfte.

Neben den Kinderbüchern schrieb Kunnas 1996 das Drehbuch für den Kinderfilm „Joulupukki ja noitarumpu“ (dt. Der Weihnachtsmann und die magische Trommel). Das gleichnamige Buch erschien in Deutschland unter dem Titel „Zauberspuk beim Weihnachtsmann“. In den 1970er- und 1980er-Jahren zeichnete er in der Serie „Nyrok City“ außerdem kurze Comicstrips für Jugendliche und Erwachsene, die mit Titeln wie „Let's Eppelin“, „Piitles“ und „Peppu Epänormaali“ unter anderem internationale und finnische Rockstars parodieren.

Für die Comicstrips erhielt Kunnas bereits 1981 den Puupäähattu-Preis der Finnischen Comic-Gesellschaft. Im Laufe seines Lebens wurde er sowohl für einzelne Werke als auch für sein Lebenswerk mit dem Rudolf Koivu-Preis, dem von Otava verliehenen Kaarina Helakisa-Preis und der Medaille Pro Finlandia ausgezeichnet. 2017 war sein Kinderbuch „Koiramäen Suomen historia“ zur finnischen Geschichte des 16. bis 19. Jahrhunderts für den renommierten Finlandia Junior-Preis nominiert.

Left Arrow
Right Arrow

Ähnliche Beiträge

Bearbeiten
Finnland News

Alkohol, Cannabis und Tabak


Während der Alkoholkonsum unter finnischen Ju...

Bearbeiten
Finnland News

Finnische Waffen in der Welt


Der Umsatz des finnischen Waffenhandels hat i...

Bearbeiten
Finnland News

Omas For Future


Neben den vielen jüngeren Klima-Aktiven will ...

Bearbeiten
Finnland News

Preisregen für finnische Filme auf den Nordischen Filmtagen

Mika Kaurismäki, Miia Tervo, Paul-Anders Simma ...

Bearbeiten
Finnland News

State of Mind – Helsinki im Krieg


Am 18. Oktober öffnete in Helsinki eine Ausst...

Kommentare

Um zu kommentieren bitte Anmelden

Fail GraphicBitte überprüfe deine Angaben. Vielen Dank.

Success RocketHat geklappt. Vielen Dank.

Cookie Warnung

Akzeptieren Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.