Close

Anmelden

.

Passwort muss zwischen 8 und 64 Zeichen lang sein

.
Passwort vergessen

Noch kein Benutzerkonto Registrieren

Die Nominierten des Jussi-Preises sind da!

Der Jussi-Preis ist der nationale Filmpreis Finnlands. Erfahren Sie mehr über die Nominierten des Jussi-Preises 2020!

von Fantine B. , 22.02.2021 — 0 Kommentare

Jussi-Gala 2020 © Jussit.fi / Mikko Lyytikäinen

Der Jussi-Preis wurde erstmals im Jahr 1944 verliehen und wird seit den 1960er Jahren jährlich von der Organisation Filmiaura an die Preisträger vergeben. Zuerst wählt der Vorstand der Organisation drei finnische Filmen aus, die im vorherigen Jahr ihre Premiere hatten. Für Dokumentar- und Kurzfilme wird eine Shortlist erstellt, da es für diese keine Premiere gibt. Danach wählen die 500 in der Filmbranche arbeitenden Mitglieder der Filmiaura den Preisträger in jeder Kategorie.

Von den 26 Filmen, die alle Kriterien erfüllten, wurden dieses Jahr insgesamt 18 Filme, darunter drei Dokumentar- sowie drei Kurzfilme, in 16 Kategorien nominiert (bester Film, beste Regie, bestes Drehbuch, beste Kamera, bester Schnitt, bester Ton, beste Musik, bestes Szenenbild, beste Kostüme, bestes Make-up, beste Hauptdarstellerin, bester Hauptdarsteller, beste Nebendarstellerin, bester Nebendarsteller, bester Dokumentarfilm, bester Kurzfilm). Die drei Filme, die die meisten Nominierungen bekommen haben, sind Ensilumi („Erster Schnee“) von Hamy Ramezam (in sechs Kategorien nominiert), Seurapeli („Gesellschaftsspiel“) von Jenni Toivoniemi (in acht Kategorien nominiert) und Tove von Zaida Bergroth (in zehn Kategorien nominiert). Alle anderen Nominierten wurden in einer bis drei Kategorien nominiert.

2020 hatte der Film Tove über Tove Jansson, die vor allem für ihre Mumin-Bücher bekannte Autorin, unter dem breiten Publikum großes Aufsehen erregt. Auch aus dem Ausland hat der Film sehr positive Kritiken bekommen, obwohl er es nicht auf die Liste der Oscar-Nominierungen geschafft hat. Somit ist Tove der populärste finnlandschwedische Film der letzten 40 Jahre.

Letztes Jahr wurde Tyhjiö („Leere“) von Aleksi Salmenperä Preisträger der Kategorie „Bester Film“. Außerdem erhielt die Theater- und Filmschauspielerin Hannele Lauri den besonderen Preis Betoni-Jussi für ihr Lebenswerk.

Normalerweise findet die Preisverleihung immer im März statt, aber wegen der Corona-Pandemie wird sie dieses Jahr erst im September stattfinden.

Left Arrow
Right Arrow

Ähnliche Beiträge

Bearbeiten
Finnland News

Immer weniger Jugendliche lernen Fremdsprachen

In Finnland wird mit Sorge festgestellt, dass s...

Bearbeiten
Finnland News

Mangel an Erzieher:innen in den Kindergärten

In Finnland herrscht ein Mangel an Erzieher:inn...

Bearbeiten
Finnland News

Ölunfall im Hafen von Porvoo

Am Abend des 13.03. wurde ein Ölleck bei einem ...

Bearbeiten
Finnland News

Der größte Paketautomat Europas

Am 12.03. hat der größte Paketautomat Europas i...

Bearbeiten
Finnland News

Kommentare

Um zu kommentieren bitte Anmelden

Fail GraphicBitte überprüfe deine Angaben. Vielen Dank.

Success RocketHat geklappt. Vielen Dank.

Cookie Warnung

Akzeptieren Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.