Close

Anmelden

.

Passwort muss zwischen 8 und 64 Zeichen lang sein

.
Passwort vergessen

Noch kein Benutzerkonto Registrieren

Dem samischsprachigen Unterricht fehlt es an Personal und Lehrmaterial

Ein Bericht hat die Lage des samischsprachigen Unterrichts in Finnland vom Kindergarten bis zum Gymnasium erfasst: In fast allen Fächern und Schulen ist das Personal unzureichend und die Lehrmaterialien veraltet, wenn sie überhaupt vorhanden sind.

von Fantine B. , 26.04.2021 — 1 Kommentar

In fast allen Fächern ist die Lage der samischen Sprachen prekär. © Kevin Francett / Sameting

In Finnland sind die samischen Sprachen anerkannte Minderheitensprachen und in vier Kommunen eine oder mehrere der offiziellen Sprachen. 2020 gab es in Finnland laut dem finnischen Statistikinstitut 2.008 Samischsprachige.

Am 15.04. hat eine Arbeitskommission dem Bildungsminister Jussi Saramo ihren Bericht zur Lage des samischsprachigen Unterrichts in Finnland übergeben. Der Bericht basiert auf drei im Dezember veröffentlichten Teilberichten. Der erste Bericht behandelt die Verfügbarkeit und Ausbildung des samischsprachigen Personals in der frühkindlichen Erziehung, der zweite das im finnisch- und schwedischsprachigen Unterricht vermittelte Wissen über die Samen und der dritte die samischsprachigen Lehrmaterialien.

Es wurde festgestellt, dass die Samen und die samische Kultur im finnisch- und schwedischsprachigen Unterricht eher als Teil der Vergangenheit statt als Teil der aktuellen Gesellschaft behandelt werden. Außerdem werden alle samischen Sprachen und Kulturen als eine einheitliche Kultur dargestellt, obwohl in Finnland drei der neun samischen Sprachen gesprochen werden. Darüber hinaus ist die Arbeitskommission der Meinung, es sollte im Unterricht mehr darüber gesprochen werden, warum die Rechte der Samen nicht umgesetzt werden und warum ihre Sprachen bedroht sind.

Was die Lehrmaterialien angeht, ist die Lage für den Muttersprachenunterricht und den Fremdsprachenunterricht ziemlich gut, vor allem für das Nordsamische, aber in allen anderen Fächern ist das Material mangelhaft und veraltet und in vielen Fächern gar nicht vorhanden.

In samischsprachigen Kindergärten gibt es nicht ausreichend Personal und von den schon angestellten Mitarbeitern sind 40% ohne Qualifizierung. Auch in den Schulen und Gymnasien gibt es kaum samischsprachige Lehrkräfte außer im Fremdsprachen- und Muttersprachenunterricht. Es sollten also mehr samischsprachige Lehrende in den unterschiedlichen Fächern ausgebildet werden.

Am bedrohtesten ist das Skoltsamische, wofür am dringendsten Personal gebraucht wird, aber auch für das Nordsamische und das Inarisamische fehlt es vor allem in den Gymnasien an Lehrkräften.
Der Bildungsminister Jussi Saramo hat also nach Empfang des Berichts betont, dass mehr Erziehungspersonal ausgebildet werden muss und dass vor allem das Skoltsamische geschützt und entwickelt werden muss.

Die Bildungssekretärin des Sametings (samischer Rat in Finnland) Ulla Aikio-Puoskari, die selbst Mitglied der Arbeitskommission war, ist mit der Zusammenarbeit der Kommission und dem Bericht zufrieden und hofft, dass jetzt Maßnahmen ergriffen werden.

Left Arrow
Right Arrow

Ähnliche Beiträge

Bearbeiten
Finnland News
Bearbeiten
Finnland News

Energiewende: Finnland erforscht seine Möglichkeiten

Bis 2035 soll Finnland klimaneutral sein. Aktue...

Bearbeiten
Finnland News

Immer weniger Jugendliche lernen Fremdsprachen

In Finnland wird mit Sorge festgestellt, dass s...

Bearbeiten
Finnland News

Mangel an Erzieher:innen in den Kindergärten

In Finnland herrscht ein Mangel an Erzieher:inn...

Bearbeiten
Finnland News

Ölunfall im Hafen von Porvoo

Am Abend des 13.03. wurde ein Ölleck bei einem ...

Kommentare

Um zu kommentieren bitte Anmelden

panter 26. April 2021 19:40

Vielen Dank für den topaktuellen und interessanten Artikel!

Fail GraphicBitte überprüfe deine Angaben. Vielen Dank.

Success RocketHat geklappt. Vielen Dank.

Cookie Warnung

Akzeptieren Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.