Close

Anmelden

.

Passwort muss zwischen 8 und 64 Zeichen lang sein

.
Passwort vergessen

Noch kein Benutzerkonto Registrieren

Toter bei Rallye in Keuruu

Beim diesjährigen R-Rallicup am letzten Samstag in Keuruu ist es zu einem schweren Unfall mit einem Toten gekommen. Um die Unfallursache zu klären, ermittelt nun die Polizei.

von Swantje , 23.08.2022 — 0 Kommentare

Bei der Rallye in Keuruu kam es zu einem Todesfall. © Maxime Agnelli / unsplash

Seit 2018 findet jedes Jahr in verschiedenen Teilen Finnlands der R-Rallicup für Rennfahrer aus dem ganzen Land statt. Nachdem andere Rallyes in Finnland immer weniger Teilnehmer aufwiesen, wurde mit der Gründung dieses Rennens versucht, wieder mehr Rennfahrer anzulocken. Mit Erfolg, denn die anfänglichen 87 Fahrer konnten mittlerweile mehr als verdoppelt werden. 2019 war der R-Rallicup sogar die größte Rally-Serie Finnlands. Nachdem die Rallye im letzten Jahr coronabedingt ausfallen musste, sollte sie dieses Jahr wieder die beliebteste Rallye Finnlands werden.

Dieses Jahr standen für die 200 angemeldeten Fahrer 4 Strecken mit jeweils ca. 40km und eine Gesamtstrecke von rund 150km auf dem Plan. Teile der Strecke verlaufen durch Keuruu. Dort wurde die Rallye am 20.08. fortgeführt und vorzeitig wieder abgebrochen, da es während des Rennens erstmals zu einem Todesfall kam.

Augenzeugen berichten, dass der Fahrer mit seinem Auto an einer leichten Kurve, an der die Strecke etwas enger wird, mit hoher Geschwindigkeit von der Straße abgekommen und gegen einen Baum gefahren sei. Der Fahrer wurde schwerverletzt ins Krankenhaus gebracht. Der Beifahrer, der mit ihm im Wagen saß, überlebte den Unfall trotz zahlreicher Rettungskräfte vor Ort nicht.

Mittlerweile ermittelt die Polizei und versucht die Unfallursache zu klären. Erste Untersuchungen haben laut Kriminalkommissar Veli-Pekka Välisaari schon ergeben, dass es kein technisches Versagen war. Auch der Veranstalter soll alle nötigen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und jedes Auto vor Beginn des Rennens überprüft haben. Vermutet wird, dass der Fahrer zu schnell in die Kurve gefahren sei. Noch wartet die Polizei darauf, den Fahrer vernehmen zu können, sobald sein Zustand es zulässt.

Nach dem Unfall wurde das Rennen sofort für alle Teilnehmer beendet.

Left Arrow
Right Arrow

Ähnliche Beiträge

Kommentare

Um zu kommentieren bitte Anmelden

Fail GraphicBitte überprüfe deine Angaben. Vielen Dank.

Success RocketHat geklappt. Vielen Dank.

Cookie Warnung

Akzeptieren Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.