Close

Anmelden

.

Passwort muss zwischen 8 und 64 Zeichen lang sein

.
Passwort vergessen

Noch kein Benutzerkonto Registrieren

Das neue DFG-Portal

Es war einmal ...
So fangen die Märchen an, die zur Weihnachtszeit im TV zu sehen waren.
Das gleiche gilt auch für das DFG-Portal, das jetzt mit der Seite der Bundes-DFG im Internetauftritt verschmolzen ist.

Im Jahre 2006 wurde das Forum von der Seite www.deutsch-finnische-gesellschaft.de in das neue DFG-Portal integriert ....

von thorben , 06.01.2018 — 2 Kommentare

undefined © undefined

Im Jahre 2006 wurde das Forum von der Seite www.deutsch-finnische-gesellschaft.de in das neue DFG-Portal integriert.
Hier hatten wir nun die Möglichkeit, Benutzer anzulegen und das Forum profenssioneller zu gestalten, weil wir dadurch eine Menge Spam verhindern konnten.
Das Ziel vom Portal war es, den DFG-Mitglieder und Nicht-Mitgliedern eine Plattform zu bieten, um sich auszutauschen.
Zusätzlich sollten interne Informationen für die DFG-Aktiven im Portal gebündelt werden, damit man sie sich nicht mehr aus unterschiedlichen Quellen zusammensuchen musste.

Um dies zu erreichen hatte ich vorgeschlagen eine Open Source Plattform, in php geschrieben, einzusetzen. Diese wurde zu der Zeit sehr aktiv entwickelt und bot uns viele Möglichkeiten.
Nach dem ersten Jahr waren unsere Ansprüche und Ideen, die wir noch im Portal umsetzen könnten, enorm. Daher wurde die urspüngliche Software von uns so stark angepasst, dass wir neue Updates nicht mehr ohne Handarbeit einspielen konnten. Bei jedem anbieterseitigen Plattform-Update wurde also genau geprüft, welche Dateien geändert wurden und welche Zeilen, danach schaute man bei uns nach, ob wir auch in unserer angepassten Version was geändert hatten und änderte eventuell den Patch. Es versteht sich von selbst, dass größere Updates nicht in einer Stunde gemacht werden konnten. Heute könnte man den Aufwand mit einem System wie Git natürlich minimieren. Wie es bei Open Source Projekten so ist, hat sich das Team, das die Plattform aufgebaut und geliefert hat, auch verändert. Somit gab es nicht mehr so viele Updates und auch neue Versionen wurden immer wieder verschoben. Das Technik-Team vom Portal fing also an, sich alternative Plattformen zu suchen. Danach versuchten wir, die Funktionen vom Portal mit der neuen Pattform nachzubilden. Dies natürlich auch unter dem Aspekt, dass wir Updates wieder einspielen können ohne massiven händischen Aufwand.

Das ganze hat Monate gedauert, es war wahrscheinlich auch schon 1 Jahr vergangen, als wir bemerkten, dass es keine gute Alternative ist.

Unser Portal war inzwischen komplexer als gedacht und die Alternative nicht so einfach zu handhaben wie erhofft. Die weitere Entwicklung der Plattform schien damals auch nicht mehr so weiter zu gehen. Wir waren also wieder auf unserer alten Plattform angelangt. Wir haben in all den Jahren zwar auch am Design etwas geschraubt, aber sonst wurde nicht mehr viel Energie in die Weiterentwicklung gesteckt. Dazu kommt natürlich, dass die Diskussionen mehr auf Facebook und Co. geführt wurden als im DFG-Portal.

Im Jahre 2015 wurde das Projekt nochmal komplett neu belebt. Es sollte ein neues Portal geben, das alle Bereiche der DFG wiederspiegelt. Hierfür gab es einige Treffen und es wurde nach Partnern gesucht, die uns unterstützen würden. Wir hatten im Portal-Team nie Leute an Bord, die sich wirklich mit Web-Design auskannten, das war immer ein Problem für uns. Daher wurde beschlossen, den Teil der Frontend-Entwicklung an einen externen Partner zu geben. Das Frontend ist all das, was ihr als Nutzer angezeigt bekommt. Das Portal-Team hat sich nur um die Entwicklung des Backends gekümmert. Das Backend sorgt dafür, dass ihr eure persönlichen Nachrichten angezeigt bekommt und dass die richtigen Inhalte aus der Datenbank geholt werden, um im Frontend angzeigt zu werden. Es ist im Grunde eine Organisation all der Daten, die schließelich sichtbar sind. Nach einigen Gesprächen war man schon beim zweiten Anbieter, der uns bei unserem Projekt unterstützen wollte. Ende 2016 gab es ein Treffen mit den Frontend-Entwicklern in Berlin, um den Umfang des Projektes zu besprechen. Der Umfang des Projektes und der Zeitaufwand wurden von allen Seiten wohl etwas unterschätzt. Dazu kam dann auch noch der Wechsel des Bundesvorstand im Mai 2017. Das Aktionsjahr 2017 mit 100 Jahre Finnland hat natürlich auch viel Arbeit gekostet und Kräfte an vielen anderen Stellen verlangt. Wir haben es dann aber doch geschafft, noch im Jahr 2017 die neue Webseite online zu schalten, die ihr hier nun sehen könnt.

Wir haben die Webseite komplett neu gebaut. Technisch haben wir im Hintergrund php durch python ersetzt, inklusive eines neuen Frameworks. Dieses können wir so einsetzen, dass wir weniger Probleme bei Updates haben. Dafür mussten wir viele Komponenten selbst bauen. Wir haben jetzt aber wieder die Möglichkeit, Teile umzubauen, neue einzubauen oder anzupassen. Somit haben wir es auch geschafft, Spamer aus dem Portal weitestgehend fernzuhalten. Jetzt haben wir die Möglichkeit, auch die Arbeit für alle Aktiven möglichst leicht zu machen. Die Eingabe der News wurde komplett umgebaut. Wir von der Technik haben uns sehr darauf konzentriert, dass unser Backend funktionert und die Eingabe der News einfacher wird. Ziel ist es, die Zeit, die man in die DFG-Arbeit steckt möglichst effizient zu gestalten.

So, jetzt ist es Online.
Durch den kompletten Neubau der Webseite war ein paralleler Betrieb möglich, da sich die Datenbankstruktur geändert hat.
Wir hätten natürlich den Kreis der Leute, die unser neues Portal vor der Veröffentlichung testen, vergrößern können, dafür war jedoch nicht genügend Zeit. Umso mehr sind wir jetzt offen für Kritik und Wünsche. Nur brauchen wir genauere Informationen und konstruktive Kritik, was euch nicht gefällt und keine Rückmeldungen im Sinne von "Es ist alles Mist". Bitte nehmt euch die Zeit und sagt genau, was euch nicht so gefällt. Wir sind schon an einigen Themen dran, wie zum Beispiel die Eingabe von Veranstaltungen. Wir haben jetzt auch wieder die Möglichkeit neue Funktionen umzusetzen, habt ihr da noch Ideen? Wer kennt zum Beispiel noch die Mitglieder-Landkarte, wünscht ihr euch die wieder zurück?

Jetzt wisst ihr etwa, was wir die letzten Jahre gemacht haben, um das Portal so zu erhalten.

Unser DFG-Portal lebt von den Mitgliedern, die sich hier beteiligen.

Ich freue mich auf die nächsten 10 Jahre mit euch. ;-)
Thorben und das DFG-Portal Technik-Team

Left Arrow
Right Arrow

Ähnliche Beiträge

Bearbeiten
Portal News

Amazon Smile - Einkaufen und der DFG Gutes tun!

Bei Online-Käufen die DFG unterstützen - ein Hi...

Bearbeiten
Portal News

DFG Rundschau 177 erschienen

Die neue Deutsch-Finnische-Rundschau Nr. 177 is...

Bearbeiten
Portal News

DFG WM Tippspiel

Herzlich willkommen / Tervetuloa beim DFG Tipps...

Bearbeiten
Portal News

Finnisch in Finnland 2018

Auch 2018 bietet Dozentin Kerstin Poschmann zwe...

Bearbeiten
Portal News

Wenn "Oldies" auf Externsteine treffen...

... kann das nur im Teutoburger Wald sein. Aber...

Kommentare

Um zu kommentieren bitte Anmelden

BGMS 9. Juni 2018 12:46

Lieber Thorben, seit Anfang Januar versuche ich vergebens meine Mitteilungen, wie bisher im Portal unterzubringen. Zunächst erschienen auf der 1. Seite des Neuen gleich drei Mitteilungen von mir. Danach nichts mehr. Diese Drei sind auch verschwunden. Eine neue Mitteilung zu unserer Juhannuswanderung, die ich gestern eingegeben habe ist im Niemandsland gelandet. ich finde sie nicht. Es macht keinen Spaß, wenn man monatlich Beiträge im Portal veröffentlichen will und es funktioniert nicht. Ich hab keine Ahnung woran es liegt. Sicher mach ich etwas falsch. Aber früher hat es immer funktioniert. Falls es nicht möglich ist, dann verzichte ich auf Informationen über das Portal. H.-J. Müller DFG Mittlerer Schwarzwald

Maria 8. Januar 2018 07:25

Ein gutes neues Jahr lieber Thorben und vielen Dank für die ausführlichen Informationen zu diesem neuen Portal & Co.! Es ist - zumindest für mich - noch gar nicht so einfach, Kommentare abzugeben, da alles einfach ganz anders ist als bisher. Für mich persönlich gilt, dass ich "nichts mehr finde", was aber zu erklären ist, da ich gedanklich noch sehr an die alte Version gebunden bin. Die Informationen, die Du gibst, sollten m. E. unbedingt in alle DFG-Papermedien, um möglichst viele, vor allem auch neue Nutzer, des Portals zu erreichen und hinzuzugewinnen. Eine Sache würde ich gern sehen: das Foto der Titelseite sollte m.E. in regelmässigen nicht zu langen Abständen geändert werden. Durch das gleiche Foto gehen die neuen News ein wenig unter. Auch ist das Finden des Gesprächsforums nicht mehr so einfach - früher reichte ein Blick um zu sehen, ob es Themen gibt, über die man mitdiskutieren möchte. Ich bleibe dran und melde mich ggfs. noch mal. Dir und dem ganzen Team hinter diesen Seiten ein Riesenlob und Tausend Dank für die tolle Arbeit!

Fail GraphicBitte überprüfe deine Angaben. Vielen Dank.

Success RocketHat geklappt. Vielen Dank.

Cookie Warnung

Akzeptieren Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.