Close

Anmelden

.

Passwort muss zwischen 8 und 64 Zeichen lang sein

.
Passwort vergessen

Noch kein Benutzerkonto Registrieren

"Neue Nordische Novellen“ mit Briitta Hepo-Oja (FIN) und Bjargey Ólafsdóttir (IS) zum Nordischen Klang

Gemeinsam mit den Autorinnen Briitta Hepo-oja aus Finnland und Bjargey Ólafsdóttir aus Island, präsentieren Mareen Patzelt und Claudia Nierste im Rahmen des Festivals „Nordischer Klang“ am 11. Mai 2018 die „Neuen Nordischen Novellen VI“ im Greifswalder Koeppenhaus.

von DFGliest , 08.05.2018 — 0 Kommentare

© freiraum-verlag

Die Anthologie vereint deutsche Erstübersetzungen teils unveröffentlichter Kurzgeschichten aufstrebender Newcomer aus insgesamt 11 Sprachen. Sie umfasst dabei auch einige nicht-nordische Länder und spannt einen Bogen von Island und den Färöern aus über Norwegen, Schweden, Dänemark, Finnland, Estland, Polen, Tschechien und Russland bis zur Ukraine. Die Veröffentlichung der Anthologie bildet den Abschluss eines Projekts, in dem Studierende der Institute für Fennistik und Skandinavistik sowie Slawistik und Baltistik der Universität Greifswald die Möglichkeit erhalten, als Übersetzer belletristischer Werke aktiv zu werden.
Zwischen fantastischem und realistischem Schreiben nehmen  die Geschichten den Leser dabei mit auf eine Reise durch ein Menschenleben: von der Kindheit, die unmerklich ins Durcheinander der Jugend übergeht, über das Erwachsenenleben mit all seinen Herausforderungen bis ins hohe Alter, wenn sich noch einmal der Blick zurück lohnt – oder auch nicht.
Briitta Hepo-oja wurde 1988 in Nordfinnland geboren und studierte an der Universität von Oulu Literaturwissenschaften, bevor sie nach Helsinki zog. Ihr erstes Buch „Siilin kuolema“ (dt. „Der Tod des Igels“) erschien 2015. Sie schreibt hauptsächlich Kinder- und Jugendromane.
Die 1972 in Reykjavík geborene Künstlerin Bjargey Ólafsdóttir stellt beim „Nordischen Klang“ im Kunstkubus „CUBIC“ und bei „Kunst Design ETcetera“ aus. Aufsehen erregte sie 2010 mit dem Projekt „Red Polarbear“, als sie mit roter Farbe einen riesigen Eisbären auf einen isländischen Gletscher malte. Bei der Lesung erleben wir sie von ihrer literarischen Seite.
11. Mai 2018, 18.00 Uhr, Koeppenhaus (Bahnhofstraße, 17489 Greifswald). Eintritt ist frei
Neue Nordische Novellen erscheint im freiraum-verlag.


Left Arrow
Right Arrow

Ähnliche Beiträge

Bearbeiten
DFGLiest

In memoriam Arto Paasilinna 20.4.1942–15.10.2018

Der finnische Autor Arto Paasilinna ist tot. Wi...

Bearbeiten
DFGLiest

Sommerbuch von Tove Jansson wird verfilmt

Wie auf der offiziellen Moomin.com-Webseite ber...

Bearbeiten
DFGLiest

Miska Rantanen: Kalsarikänni

Ein Wort geht um die Welt "Kalsarikänni". thisi...

Bearbeiten
DFGLiest

Rezension: Hiltrud Baier: Helle Tage helle Nächte

Hier die bereits angekündigte Rezension aus der...

Bearbeiten
DFGLiest

FILI stellt aktuelle finnische Literatur vor

Pünktlich zu den herbstlichen Buhmessen hat FIL...

Kommentare

Um zu kommentieren bitte Anmelden

Fail GraphicBitte überprüfe deine Angaben. Vielen Dank.

Success RocketHat geklappt. Vielen Dank.

Cookie Warnung

Akzeptieren Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.