Close

Anmelden

.

Passwort muss zwischen 8 und 64 Zeichen lang sein

.
Passwort vergessen

Noch kein Benutzerkonto Registrieren

Mein finnisches Lieblingsbuch...

... „Die Tochter des Bildhauers“ von Tove Jansson.

von Marjaana , 05.06.2018 — 0 Kommentare

Tove Jansson: Die Tochter des Bildhauers © Verlag Urachhaus

Kuvanveistäjän tytär (Bildhuggarens dotter, ins Finnische von Kristiina Kivivuori) von Tove Jansson ist ein schönes, kleines Buch, das man mit Freude liest und das gute Laune ausbreitet.

Jansson schreibt über ihre Kindheit in den 20er Jahren in Katajanokka (Helsinki) und in den Schären von Pellinge (Finnlands Südküste) , wo sie die Sommer ihrer Kindheit verbrachte. Die Erzählerin ist die erwachsene Tove, aber sie erzählt aus dem Blickwinkel des Kindes. Das fasziniert und schafft eine wunderbare Stimmung, die den Leser geradezu zwingt das Buch Novelle für Novelle fertig zu lesen. Insgesamt sind es 19 kleine, oft märchenhafte Geschichten. Ab und zu könnte man meinen, man wäre im Mumintal…

Die Geschichten haben autobiographische Züge und so bekommt man einen kleinen Einblick in das Familienleben der Janssons. Aus den Geschichten gefielen mir am besten „Kivi“ (Stein) und „Lumi“ (Schnee), aber, das ist Geschmacksache. Auf jeden Fall ist dieses ein unbedingt lesenwertes Buch, das man schon als eine kleine Perle bezeichnen kann!

Das Buch erschien in Finnland erstmalig 1968 auf Schwedisch und ein Jahr danach auf Finnisch. 2014 erschien es auf Deutsch als „Die Tochter des Bildhauers“ beim Verlag Urachhaus.

ISBN-13: 978-3-8251-7887-1, aus dem Schwedischen von Birgitta Kicherer, 127Seiten. Urachhaus.de

Left Arrow
Right Arrow

Ähnliche Beiträge

Bearbeiten
DFGLiest

In memoriam Arto Paasilinna 20.4.1942–15.10.2018

Der finnische Autor Arto Paasilinna ist tot. Wi...

Bearbeiten
DFGLiest

Sommerbuch von Tove Jansson wird verfilmt

Wie auf der offiziellen Moomin.com-Webseite ber...

Bearbeiten
DFGLiest

Miska Rantanen: Kalsarikänni

Ein Wort geht um die Welt "Kalsarikänni". thisi...

Bearbeiten
DFGLiest

Rezension: Hiltrud Baier: Helle Tage helle Nächte

Hier die bereits angekündigte Rezension aus der...

Bearbeiten
DFGLiest

FILI stellt aktuelle finnische Literatur vor

Pünktlich zu den herbstlichen Buhmessen hat FIL...

Kommentare

Um zu kommentieren bitte Anmelden

Fail GraphicBitte überprüfe deine Angaben. Vielen Dank.

Success RocketHat geklappt. Vielen Dank.

Cookie Warnung

Akzeptieren Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.