Close

Anmelden

.

Passwort muss zwischen 8 und 64 Zeichen lang sein

.
Passwort vergessen

Noch kein Benutzerkonto Registrieren

Autorenlesungen mit Minna Rytisalo in Heidelberg und Berlin

Minna Rytisalo liest aus ihrem Depütroman "Lempi, das heißt Liebe". Moderation und deutsche Lesung übernimmt Elina Kritzokat.

von DFGliest , 18.11.2018 — 0 Kommentare

Minna Rytisalo © Marek Sabogal

In ihrem gefeierten Debütroman erzählt Minna Rytisalo die Geschichte einer großen tragischen Liebe vor dem Hintergrund des Krieges in Lappland – packend, emotional dicht und von großer poetischer Kraft.

Der junge Bauernsohn Viljami hat sich in Lempi, die Tochter des Ladenbesitzers aus der kleinen Stadt Rovaniemi, verliebt. Hals über Kopf heiraten sie, und Lempi, der das Landleben fremd ist, zieht zu Viljami auf den Hof. Um sie zu entlasten und über die Trennung von ihrer Zwillingsschwester hinwegzutrösten, stellt ihr Mann die Magd Elli ein, die insgeheim glühend eifersüchtig ist und selbst gern an seiner Seite wäre. Nach einem einzigen glücklichen Sommer wird Viljami zum Kriegsdienst eingezogen. Als er zurückkehrt, ist die Stadt zerstört und Lempi verschwunden. Dass sie wie ihre Schwester mit einem Offizier nach Deutschland gegangen sei, kann er sich nicht vorstellen. Vielschichtig, emotional, eindrucksvoll erzählt Minna Rytisalo diese mitreißende Geschichte: “Lempi” ist ein altfinnisches Wort für Liebe.

Minna Rytisalo, geboren 1974 in Lappland, arbeitet als Finnischlehrerin und schreibt einen literarischen Blog. Lempi, das heißt Liebe ist ihr erster Roman und wurde von finnischen Bloggern als bester Roman 2016 mit dem Blogistania-Finlandia-Preis ausgezeichnet; außerdem erhielt Rytisalo 2017 den Botnia-Literaturpreis.

Elina Kritzokat, 1971 geboren, studierte Literaturwissenschaft und übersetzte u. a. Werke von Marja-Liisa Vartio, Riikka Pulkkinen, Elina Hirvonen und Johanna Sinisalo.

Donnerstag, 22. November, Zeit:20.00 Uhr

Lesung im Rahmen des Festivals Kultur Aus Finnland.
LiZ Literarisches Zentrum Heidelberg im Deutsch-Amerikanischen Institut (DAI) Heidelberg, Sofienstr. 12, 69115 Heidelberg
Mitveranstalter: LiZ Literarisches Zentrum Heidelberg
Eintritt:8 EUR, ermäßigt 5 EUR, 4 EUR für DAI-Freundeskreis-Mitglieder im VVK zzgl. VVK-Gebühren; Aufpreis an der Abendkasse

Freitag, 23. November 2018, 20.00 Uhr

Finnland-Institut in Deutschland, Friedrichstr. 153 a (3. OG), 10117 Berlin
Eine Kooperation von dem Verein Das finnische Buch, dem Hanser Verlag und dem Finnland-Institut in Deutschland
finnland-institut.de


Left Arrow
Right Arrow

Ähnliche Beiträge

Bearbeiten
DFGLiest

Petra Mattus: Überraschenderweise Heilerin in Lappland

Petra Mattus hat ein Buch geschrieben über ihre...

Bearbeiten
DFGLiest

Lukurauha - Leseruhe

Es gibt viele Initiativen in Finnland, um das B...

Bearbeiten
DFGLiest

Lieber Netflix als Bücherlesen - lesefaule Schüler in Finnland

Der Lehrer und Autor Tommi Kinnunen ist ein bed...

Bearbeiten
DFGLiest

Ein zweiter Antti Tuomainen-Krimi: Palm Beach, Finnland

Im Januar 2018 erschien bei Rowohlt Die letzten...

Kommentare

Um zu kommentieren bitte Anmelden

Fail GraphicBitte überprüfe deine Angaben. Vielen Dank.

Success RocketHat geklappt. Vielen Dank.

Cookie Warnung

Akzeptieren Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.