Close

Anmelden

.

Passwort muss zwischen 8 und 64 Zeichen lang sein

.
Passwort vergessen

Noch kein Benutzerkonto Registrieren

Die Finnen lesen nach wie vor gerne

Der finnische Buchhandelsverband und der Verein der finnischen Verlage haben das Leseverhalten in Finnland untersuchen lassen.

von dfgliest , 11.05.2019 — 0 Kommentare

© Visit Finland, Olli Oilinki

85% der finnischen Bevölkerung lesen gerne Bücher. Der Anteil der gekauften, gedruckten Bücher ist allerdings niedriger als im Vorjahr zeigt eine Studie auf, die von Taloustutkimus im Auftrag des finnischen Buchhandelsverbands und des Vereins der finnischen Verlage durchgeführt wurde.

Die Finnen kauften im letzten Jahr insgesamt ca. 18 Mio. Bücher. Das sind 3 Mio. Exemplare weniger als im Jahr 2013. 85% der Finnen lesen sehr gerne oder ziemlich gerne Bücher. Durchschnittlich war im Jahr 2018 das Bücherlesen die beliebteste Freizeitbeschäftigung in Finnland.

73% der Bevölkerung hatten in den letzten 12 Monaten Bücher gekauft (-5%). Die Zahl der Großkonsumenten (Kauf von mehr als 8 Büchern/Jahr) sank von 21% auf 15% und die Zahl derer, die keine Bücher kaufen wuchs von 21 auf 26%.

”Der Bücherverkauf hat in den vergangenen 10 Jahren deutlich gelitten, aber in den letzten Jahren gibt es wieder positive Verkaufszahlen. Der Einzelhandel insgesamt und das Freizeit- und Konsumverhalten befinden sich in Umbruch und das zeigt sich auch in der Buchhandlung" sagt Laura Karlsson, Geschäftsführerin des finnischen Buchhandelsverbandes.

In den kommenden drei Jahren rechnet man damit, dass der Kaufanteil der Belletristik steigen wird, während Unterhaltungsliteratur sowie Kinder- und Jugendbücher weniger Käufer finden werden.

Anzunehmen ist, dass die Großkonsumenten 2018 mehr eBooks gekauft und Cloudreader benutzt haben, was zwangsläufig zu kleineren Verkaufszahlen bei gedruckten Büchern führt. Die Cloudreader haben aber auch neue Literaturkonsumenten gelockt.

Der Durchschnittspreis eines gekauften Buches war 2018 20% höher als im Jahr 2013. Der Preis eines Buches beeinflusste deutlich die Kaufentscheidung. Obwohl 2018 8% mehr für Bücherkäufe ausgegeben wurde, konnte damit weniger Bücher gekauft werden. Durchschnittlich wurden im Jahr 2008 136 € für Bücherkäufe ausgegeben, 112€ in 2013 und im Jahr 2018 121 €.

Left Arrow
Right Arrow

Ähnliche Beiträge

Bearbeiten
DFGLiest

Rezension: Detlev Pleiss: Bodenständige Bevölkerung und fremdes Kriegsvolk

Diese ist wohl die erste systematische Historio...

Bearbeiten
DFGLiest

12 Geschenke für den Weihnachtsmann

Bereits 1988 ist 12 Geschenke für den Weihnacht...

Bearbeiten
DFGLiest

Rezension: Linda Liukas: Die Hello Ruby-Reihe

Die finnische Autorin Linda Liukas möchte mit i...

Bearbeiten
DFGLiest

Was liest Finnland? / Mitä Suomi lukee? / Oktober 2019

Jeden Monat bringt der finnische Buchhandelsver...

Bearbeiten
DFGLiest

Staatlicher finnischer Übersetzerpreis für Elina Kritzokat

Das finnische Ministerium für Bildung und Kultu...

Kommentare

Um zu kommentieren bitte Anmelden

Fail GraphicBitte überprüfe deine Angaben. Vielen Dank.

Success RocketHat geklappt. Vielen Dank.

Cookie Warnung

Akzeptieren Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.