Close

Anmelden

.

Passwort muss zwischen 8 und 64 Zeichen lang sein

.
Passwort vergessen

Noch kein Benutzerkonto Registrieren

Oodi wird zum Vorbild für Hamburg

In Hamburg soll in den nächsten Jahren eine Bibliothek des "digitalen Zeitalters" entstehen. Dabei schaut die Freie und Hansestadt Hamburg nach Finnland und nimmt die dortige neue Zentralbibliothek Oodi in der finnischen Hauptstadt Helsinki zum Vorbild.

von dfgliest , 04.02.2020 — 0 Kommentare

© Oodi Helsinki, Kuvio

Das vom Architekturbüro ALA entworfene Oodi-Gebäude wurde im Dezember 2018 eröffnet. Der Name Oodi (Ode) ist Programm, denn laut dem finnischen Ministerium für Bildung und Kultur soll die Bücherei eine Ode an Bildung, Gleichberechtigung und Meinungsfreiheit sein.

Hamburgs Kultursenator Carsten Brosda wünscht sich mit der neuen Bibliothek "eine Elbphilharmonie der Digitalisierung", wie das "Hamburger Abendblatt" berichtet. Es soll ein Gebäude errichtet werden, das eine Zentralbibliothek und die Hochschule Hamburgs zusammenführt und Raum "zur digitalen Entfaltung" bietet. So wie Oodi in Helsinki solle die neue Bibliothek "ein Begegnungsort für Jung und Alt" werden.

Laut dem "Hamburger Abendblatt" will sich der Bund mit 60 Mio. Euro beteiligen. Nach weiteren Partnern wird noch gesucht und auch ein geeignetes Grundstück muss noch gefunden werden.

Nach eigenen Angaben wurde die Zentralbibliothek Oodi in Helsinki im ersten Jahr 3 Mio. Mal besucht. Ca. 20.000 neue Bibliotheksausweise wurden ausgegeben und über eine Million Verleihvorgänge konnten verzeichnet werden. Täglich wird Oodi von 10.000 Menschen besucht.


Left Arrow
Right Arrow

Ähnliche Beiträge

Bearbeiten
DFGLiest

Patricia Kay Parker: In der Stille des Nordlichts

im letzten September erschien von Patricia Kay ...

Bearbeiten
DFGLiest

Buchpräsentation: Der letzte Zug nach Moskau

Am 26. Februar spricht die Übersetzerin Dr. Ang...

Bearbeiten
DFGLiest

Rezension: Misse und die Zaubernacht in Lappland

Mit Misse und die Zaubernacht in Lappland bring...

Bearbeiten
DFGLiest

Bernd Wegner: Ottos Spur

Im Heiner Labonde Verlag ist "Ottos Spur - Stre...

Bearbeiten
DFGLiest

Rezension: : Die Blaubeer­detektive. Achtung Geisterelch!

Im letzten September erschien beim dtv, Reihe H...

Kommentare

Um zu kommentieren bitte Anmelden

Fail GraphicBitte überprüfe deine Angaben. Vielen Dank.

Success RocketHat geklappt. Vielen Dank.

Cookie Warnung

Akzeptieren Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.