Close

Anmelden

.

Passwort muss zwischen 8 und 64 Zeichen lang sein

.
Passwort vergessen

Noch kein Benutzerkonto Registrieren

Minna Canth-Preis geht an Tommi Kinnunen

Den Minna Canth-Preis 2020 erhält Schriftsteller Tommi Kinnunen. Wir gratulieren!

von dfgliest , 26.10.2020 — 0 Kommentare

Tommi Kinnunen © WSOY / Joonas Brandt

Die Jury begründete ihre Entscheidung u.a. mit: "Tommi Kinnunen ist, wie Minna Canth, ein gekonnter Schriftsteller und vielseitiger Autor. Kinnunens bisheriges Werk ist geprägt von einer reichen Sprache und er gibt für Erzählungen von  Verstummten eine Stimme. In seinen Kolumnen behandelt er Themen aus dem Alltag der Schule, den er als Finnisch- und Literaturlehrer gut kennt. Er beobachtet genau und bringt Lösungsvorschläge für die Herausforderungen der Lehrerarbeit. Kinnunen ist ein aktiver Diskussionsteilnehmer auch in den Social-Media-Kanälen. Obwohl Kinnunens Romane aus Finnland berichten und mit der finnischen Geschichte zusammenhängen sprechen sie auch die internationale Leserschaft an. Bisher wurden seine Werke in über zwanzig Sprachen übersetzt. Sein bisheriges Werk lässt erwarten, dass noch weitere bedeutende belletristische Werke und pointierte, zum Nachdenken fordernde Kolumnen erscheinen werden."

Der zum vierten Mal verliehene Minna Canth-Preis wird von Finnlands Messe-Stiftung finanziert. Die Jury besteht aus Vertretern von Mannerheim Kinderschutzbund, Minna Canth-Verein, Finnlands Journalistenverband, Finnlands Schriftstellerverband, Verband der Finnisch-Lehrer und SUNKLO e.V. (Finnlands Schauspiel- und Drehbuchautoren). Das Preisgeld beträgt 5.000 Euro.

Tommi Kinnunen wurde 1973 im nordfinnischen Kuusamo geboren, heute wohnt er mit seiner Familie in Turku, im Südwesten des Landes, wo er als Lehrer arbeitet. Meistens waren es Geschichten aus seiner Familie, die ihn zu seinen Romanen inspirierten. Bisher sind von Kinnunen vier Romane erschienen. Auf Deutsch erschien 2019 "Das Licht in deinen Augen" (Finnisch: Lopotti) in einer Übersetzung von Gabriele Schrey-Vasara im Penguin Verlag. "Wege, die sich kreuzen"  (Finnisch: Neljäntienristeys) erschien im März 2018 in einer Übersetzung von Dr. Angela Plöger im Verlag Deutsche Verlags-Anstalt.




Left Arrow
Right Arrow

Ähnliche Beiträge

Bearbeiten
DFGLiest

Finlandia-Preis 2020

... und der diesjährige Finlandia-Preis für Bel...

Bearbeiten
DFGLiest

Mia Kankimäki, Dinge, die das Herz höher schlagen lassen

Im April 2021 erscheint beim Randomhouse/btb de...

Bearbeiten
DFGLiest
Bearbeiten
DFGLiest

Cecilia Davidsson/ Cecilia Heikkilä: Die Mumins und der letzte Drache

Die Reihe der Neuauflagen beziehungsweise Nache...

Bearbeiten
DFGLiest

Finlandia-Preis 2020

Die Nominierten für den diesjährigen Finlandia-...

Kommentare

Um zu kommentieren bitte Anmelden

Fail GraphicBitte überprüfe deine Angaben. Vielen Dank.

Success RocketHat geklappt. Vielen Dank.

Cookie Warnung

Akzeptieren Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.