Close

Anmelden

.

Passwort muss zwischen 8 und 64 Zeichen lang sein

.
Passwort vergessen

Noch kein Benutzerkonto Registrieren

Im Juli: Miika Nousiainen: Quality Time

2017 erschien bei Nagel & Kimche "Die Wurzel alles Guten" (Juurihoito) von Miika Nousiainen und 2019 "Verrückt nach Schweden" (Vadelmavenepakolainen).
Beim Schweizer Kein & Aber - Verlag erscheint nun am 13. Juli "Quality Time" (Pintaremontti). Alle drei Romane wurden von Elina Kritzokat übersetzt.

von dfgliest , 14.05.2021 — 2 Kommentare

Miika Nousiainen: Quality Time © Kein&Aber

Und darum geht's:

Sami hat einen Traum: Er möchte unbedingt Vater werden. Doch seine biologische Uhr tickt mittlerweile so laut, dass er nicht hört, was seine Freundinnen dazu sagen. Als wieder eine Beziehung kläglich scheitert, trifft Sami eine Reihe verhängnisvoller Entscheidungen, die sogar eine Motorradgang gegen ihn aufbringen. Zum Glück gibt es den Blog Quality Time, der sämtliche Probleme mit Wald-Yoga, knusprigen Hirsekeksen und der richtigen Wandfarbe löst. Doch ist es wirklich so einfach? (Kein & Aber).

Miika Nousiainen: Quality Time, Original: Pintaremontti, aus dem Finnischen von Elina Kritzokat, Kein&Aber, Hardcover, 336 Seiten, ISBN: 978-3-0369-5848-4
Erscheint am 13. Juli 2021

Left Arrow
Right Arrow

Ähnliche Beiträge

Bearbeiten
DFGLiest

Rezension: Samu Haber mit Tuomas Nyholm: forever yours

Auch in der Juni-Ausgabe der Deutsch-Finnischen...

Bearbeiten
DFGLiest
Bearbeiten
DFGLiest

Was liest Finnland? / Mitä Suomi lukee? / April 2021

Jeden Monat bringt der finnische Buchhandelsver...

Bearbeiten
DFGLiest

Volter Kilpi: Im Saal von Alastalo

Im Herbst erscheint im mare Verlag ein besonder...

Bearbeiten
DFGLiest

Neu: Timo Parvela: Ellas Klasse und der Wundersmoothie

Ella-Fans aufgepasst: Seit März ist der 17. Ell...

Kommentare

Um zu kommentieren bitte Anmelden

SusanneT 9. Juni 2021 19:57

Danke für den Hinweis @syysmyrsky, peinlicher Schreibfehler! Ist hier korrigiert.

Syysmyrsky 19. Mai 2021 06:24

Gerade in Zeiten, wo die Lektorate scheinbar immer mehr verschwinden, sollte man nichts mehr glauben und nicht blind aus dem Netz kopieren. Bei den Verlagsangaben muss es schon noch Elina heißen. Das soll es aber auch gewesen sein mit der Erbsenzählerei :-) Der Verlag bzw. die für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständige Mitarbeiterin weiß darüber auch Bescheid und hat das auf der Verlagsseite bereits korrigiert. Da kann man nur hoffen, dass nicht schon einige Bücher mit dem falschen Namen in Druck gegangen sind und dass die Richtigstellung des Namens auch zu DNB usw. übermittelt wird.

Fail GraphicBitte überprüfe deine Angaben. Vielen Dank.

Success RocketHat geklappt. Vielen Dank.

Cookie Warnung

Akzeptieren Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.