Close

Anmelden

.

Passwort muss zwischen 8 und 64 Zeichen lang sein

.
Passwort vergessen

Noch kein Benutzerkonto Registrieren

Neues von Miika Nousianen auf Deutsch: Pintaremontti – Quality Time

Das Leben – ein überraschend einfaches Konzept. Oder nicht? Eine Rezension des fünften Romans von Miika Nousiainen, Pintaremontti (2020). Im Juli ist er als dritter Roman des Autors in deutscher Übersetzung durch die preisgekrönte Übersetzerin Elina Kritzokat erschienen.

von SusanneT , 19.07.2021 — 0 Kommentare

  • Miika Nousiainen: Quality Time © Kein&Aber

  • Miika Nousiainen: Pintaremontti © Otava

Alles beginnt mit einer Beerdigung. Sami und seine Schwester Henna sehen sich wieder einmal den neugierig-anklagenden Blicken und Fragen ihrer Familie ausgesetzt: hat Sami denn immer noch keine Partnerin gefunden? Und wann kann Mutter Seija endlich Enkelkinder in den Arm nehmen? Als wenn Sami und Henna sich nicht jeder selbst nicht schon genug Druck machen würden, das Ticken der biologischen Uhr ständig im Ohr.

Miika Nousiainens Roman nimmt uns mit nach Helsinki in das Leben der Heinonens und lässt Henna, Seija, Sami und seine beiden besten Freunde Nojonen und Markus abwechselnd erzählen. Sie alle stehen mitten im Leben und jeder hat andere Sorgen: Sami wünscht sich sehnlichst eine Familie, seine Beziehungen halten aber gerade deshalb nie länger als ein paar Monate; auch Henna ist ganz besessen vom Kinderwunsch und probiert alles Erdenkliche aus; Nojonen hat seine geschiedenen Eltern zu pflegen und Markus kämpft sich durch den Alltag eines alleinerziehenden Vaters von drei Töchtern. Durch eine Verkettung unglücklicher Umstände muss Sami sich eine Zeit lang vor einer mutmaßlich kriminellen Motorradgang verstecken und fügt sich perfekt in das Familienleben von Markus ein, bei dem er unterkommt. Doch eine Dauerlösung ist das nicht, früher oder später muss er sich jedoch seinen Verfolgern stellen und tritt ein in die Welt der – vielleicht doch gar nicht so kriminellen? – Mottoradrocker.

Namensgebend für den Roman ist, im finnischen Original wie auch in der deutschen Übersetzung, ein Blog, der zu allen Lebenslagen einen klugen Rat hat und deren Autorin Sini stets mit allerbestem Beispiel vorangeht und nichts als schwärmen kann von ihrem eigenen Familienleben. Es ist der Blick hinter die Kulissen der scheinbar heilen Welt des Blogs und unter die Oberfläche der Lebensentwürfe, die anderen stets so viel besser erscheinen als ihr eigener, der dieses Buch ausmacht. Gleichzeitig streift es viele aktuelle gesellschaftliche Themen von Angehörigenpflege über Depression, Klimawandel, Beziehungskonstellationen und notorischem Positiv-Selbstdarstellungszwang im Internet.

Der Roman kommt gänzlich ohne Erzählstimme aus und wirkt dadurch umso lebendiger und die Charaktere werden sehr nahbar, wenn sie abwechselnd in alltäglicher Sprache aus ihrer Perspektive erzählen. Sami soll auf der verzweifelten Suche nach der Mutter seiner zukünftigen Kinder noch in weitere Verstrickungen geraten als „nur“ eine Motorradgang auf dem Hals zu haben und auch das Leben der anderen Figuren nimmt einige überraschende Wendungen. Miika Nousiainens Roman, im Finnischen Original erschienen 2020 und jetzt in deutscher Übersetzung von Elina Kritzokat, ist eine empfehlenswerte Lektüre, die viel Schmunzeln, Mitgefühl, bei Samis Abenteuern bisweilen auch Fremdscham, auslöst und gute Unterhaltung bietet. Eine Leseprobe bietet die Website des Verlags Kein & Aber.

Nousiainens Romane erfreuen sich in Finnland und darüber hinaus großer Beliebtheit – nicht nur in Buchform. Der Film Metsäjätti basierend auf dem gleichnamigen Roman lief letztes Jahr in den Kinos und bekam beim Festival Nordische Filmtage in Lübeck den Publikumspreis. Nachdem bereits Metsäjätti ("Waldriese") und Juurihoito (auf Deutsch erschienen als „Die Wurzel alles Guten“) auf der Bühne ein großer Erfolg waren, läuft im Herbst nun auch Pintaremontti als Theaterstück am finnischen Nationaltheater an.

Miika Nousiainen: Quality Time, Original: Pintaremontti, aus dem Finnischen von Elina Kritzokat, Kein&Aber, Hardcover, 336 Seiten, ISBN: 978-3-0369-5848-4. Eine Rezension von Susanne Triesch.

Left Arrow
Right Arrow

Ähnliche Beiträge

Kommentare

Um zu kommentieren bitte Anmelden

Fail GraphicBitte überprüfe deine Angaben. Vielen Dank.

Success RocketHat geklappt. Vielen Dank.

Cookie Warnung

Akzeptieren Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.