Close

Anmelden

.

Passwort muss zwischen 8 und 64 Zeichen lang sein

.
Passwort vergessen

Noch kein Benutzerkonto Registrieren

Rezension: Marjaleena Lembcke: Der Gänsegeneral

Hier eine Rezension eines etwas älteren Bilderbuches für Kinder zu dem aktuellen Thema Krieg.

von dfgliest , 14.07.2022 — 0 Kommentare

Marjaleena Lembcke: Der Gänsegeneral © Hinstorff Verlag

Durch die perman­en­te mediale Berichterstattung des Ukraine-Russland-Konflikts werden auch Kinder mit der Lage zum Krieg in der Ukraine konfrontiert. Es ist überraschend und erschreckend zugleich, wie bewusst Kindern die Situation um den Russland-Konflikt sein kann, wie Berichte und Bilder sie verunsichern und ihnen Angst machen und welche Fragen sie bereits stellen (Kommt der Krieg auch nach Deutschland? Müssen Mama und Papa jetzt sterben? …)

Buchverlage reagieren bereits und veröffentlichen kindgerechte Sachbücher zum Thema Krieg. Dies soll Anlass genug sein, auch das bereits im Jahr 2008 erschienene Bilderbuch Der Gänsegeneral der in Finnland geborenen und seit langer Zeit im Münsterland lebenden Marjaleena Lembcke zurück ins Bewusstsein zu holen. Es ist ein Antikriegsbuch, ein Antigewaltbuch, auf jeden Fall aber ein notwendiges Buch in unruhigen Zeiten wie diesen.

Und darum geht es: Der General ist ein wichtiger Mann, mit Orden behängt, zufrieden und mächtig. Er wird zum höchs­ten Befehlshaber ernannt, der Militärparaden abnimmt und sich mit anderen Generälen unterhält, was getan werden müsse, wenn wieder einmal Krieg ausbrechen sollte. Doch eines Tages ist es mit seiner Herrlichkeit vorbei, er wird ohnmächtig und wacht im Krankenhaus wieder auf. Ab da macht der General eine Wandlung durch und erkennt, dass Krieg nicht Leben bedeutet. Er hat keine Lust mehr, General zu sein, übernimmt letztlich aber das Kommando über die Gänse auf seinem Hof.

Die Geschichte begleiten intensive Collagen und Illustrationen von Heike Eller­mann, die eine wunderbare Paarung mit dem Text eingehen; der General bleibt dabei immer eine unscharfe Silhouette. Die zwei unterschiedlichen Leben und die damit verbundene Zerrissenheit des Generals werden auch für Kinder mittels Bildfragmenten plausibel gezeigt. Es ist bewundernswert, wie präzise aber doch kindgerecht Marjaleena Lembcke das schwierige Thema Krieg verarbeitet hat.
Dieses Buch sollte in keiner Kita fehlen (ab Vorschulalter).

Marjaleena Lembcke: Der Gänsegeneral, Illustrationen von Heike Ellermann, Hinstorff Verlag 2008, 32 S., ISBN 978-3-356-01239-2. Eine Rezension in der Deutsch-Finnischen Rundschau 193 von Frank Rehag.
 

Left Arrow
Right Arrow

Ähnliche Beiträge

Kommentare

Um zu kommentieren bitte Anmelden

Fail GraphicBitte überprüfe deine Angaben. Vielen Dank.

Success RocketHat geklappt. Vielen Dank.

Cookie Warnung

Akzeptieren Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.