Close

Anmelden

.

Passwort muss zwischen 8 und 64 Zeichen lang sein

.
Passwort vergessen

Noch kein Benutzerkonto Registrieren

Deutsche Rechte für Sirpa Kähkönen’s 36 Urns: A History of Being Wrong

Der Blessing Verlag hat die deutschen Rechte für Sirpa Kähkönen’s Roman 36 Urns: A History of Being Wrong (36 uurnaa – Väärässä olemisen historia, Verlag Siltala, dt. 36 Urnen: Die Geschichte des falschen Seins) von der Elina Ahlback Literary Agency gekauft.

von DFGliest , 16.01.2024 — 0 Kommentare

Sirpa Kähkönen: 36 uurnaa – Väärässä olemisen historia © Siltala

Die Mutter der Schriftstellerin Sirpa Kähkönen, Riitta (geb. 1941), starb im März 2022 nach langer Krankheit. Als sie noch lebte, fiel es ihr schwer, Liebe anzunehmen. „Ich trauere nicht um deinen Tod, ich trauere um dein Leben“, schreibt Sirpa Kähkönen, wohlwissend, dass ihrer Mutter der Satz nicht gefallen würde und sie, sobald sie ihn hörte, sagen würde: „Du tust nur so.“

Riitta war sportlich, schön und talentiert. Ein Verkehrsunfall im Alter von 16 Jahren veränderte ihren Lebensverlauf völlig. Anhand der Tagebücher ihrer Mutter Riitta beschreibt Kähkönen in ihrem Buch das Leben des Mädchens in den 1950er Jahren und die dramatische Veränderung nach dem Unfall.

36 Urnen erzählt von Tanzflächen, einer gebrochenen Psyche, flatternden Säumen, einer 60er-Jahre-Mutter, amphetaminhaltigen Diätpillen, Ängsten, Wut und auch Momenten der Psychose.

36 Urnen ist der Finlandia-Gewinner 2023 für Belletristik.

Kommentare

Um zu kommentieren bitte Anmelden

Fail GraphicBitte überprüfe deine Angaben. Vielen Dank.

Success RocketHat geklappt. Vielen Dank.

Cookie Warnung

Akzeptieren Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.